3.000 Kinder auf olympischer Entdeckungsreise

Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) feierte mit 50 Partner und vielen Besuchern den Olympic Day 2018 in Köln.

Tolle Stimmung herrschte beim Olympic Day, der am Deutschen Sport & Olympia Museum am Rheinufer in Köln gefeiert wurde. Foto: DOSA / Maria Schulz
Tolle Stimmung herrschte beim Olympic Day, der am Deutschen Sport & Olympia Museum am Rheinufer in Köln gefeiert wurde. Foto: DOSA / Maria Schulz

Sonne, Spaß, strahlende Gesichter und ganz viel Sport: Das war der Olympic Day 2018. Zum fünften Mal in Folge feierte die Deutsche Olympische Akademie (DOA) den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees auf dem Gelände des Deutschen Sport & Olympia Museums in Köln. Über 50 Kooperationspartner verwandelten die Rheinpromenade in eine sportliche Erlebniswelt und luden zu rund 40 verschiedenen Mitmach- und Informationsangeboten ein. Auch Sportstars aus olympischen und paralympischen Disziplinen waren zu Gast.

Bewegen, Lernen und Neues ausprobieren

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste gab die DOA-Vorsitzende Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper um 10 Uhr den Startschuss für den olympischen Feiertag. Danach erlebten die knapp 3.000 Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Move – Learn – Discover“ die aufregende Welt des Sports in all seinen Facetten. Ob Volleyball oder Pétanque, Lacrosse oder Rollstuhlbasketball –  eine Vielzahl an Bewegungsangeboten animierte die anwesenden Kids dazu, sich zu bewegen und neue Eindrücke zu sammeln.

Neben den Bewegungsangeboten war auch für ein breit gestreutes Informations- und Lernangebot gesorgt: So konnten sich die Schülerinnen und Schüler zu den Themen Werte des Sports, Sportgeschichte und Dopingprävention schlau machen und beim DOA-Olympiaquiz ihr Wissen rund um die Olympischen Spiele unter Beweis stellen. Als besonderes Andenken an den Olympic Day konnten sich die Teilnehmenden außerdem mit der Olympischen Fackel von Rio 2016 fotografieren lassen.

Begeisterung bei Teilnehmenden und Sportstars

Diese Fackel dürfte bei einigen der anwesenden Athletinnen und Athleten schöne Erinnerungen geweckt haben. Mit dem Leichtathleten Johannes Floors (4x100m-Staffel) und dem Handbiker Vico Merklein (Straßenrennen) waren gleich zwei Paralympicssieger der Spiele in Brasilien zu Gast. Auch die Leichtathletin Sanaa Koubaa-Schretzmair (Deutsche Vizemeisterin im 3.000m Hindernislauf 2012) war als Athletin in Rio 2016 gestartet und hat dort ebenso Olympiaerfahrung gesammelt wie Eishockeyspieler Moritz Müller, der im Februar die Silbermedaille in PyeongChang gewann. Alle Athleten verfolgten die sportlichen Aktivitäten der Kids während des Tages und berichteten den jungen Sportfans von ihrem eigenen Werdegang – von den Anfängen in der Schulzeit bis hin zu Olympischen und Paralympischen Spielen.

Die beiden Olympioniken lieferten sich auch einen eigenen kleinen Wettkampf: An der Saftbar des Olympic Day-Premiumpartners EDEKA traten sie in der Disziplin „Energy Ball-Wettrollen“ gegeneinander an und versuchten, in kurzer Zeit die größtmögliche Menge der Powersnacks zuzubereiten. Das Kopf-an-Kopf-Rennen endete mit einem salomonischen Unentschieden und vielen begeisterten jungen Zuschauern, die die Wettkampfergebnisse probieren durften.

Glückliche Gesichter waren am Ende der Veranstaltung dann auch nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern zu sehen, auch DOA-Direktor Tobias Knoch zeigte sich rundum zufrieden mit dem Olympic Day: „Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Partnern in den letzten fünf Jahren ein so erfolgreiches und beliebtes Veranstaltungsformat entwickelt haben. Gemeinsam haben wir hier jedes Jahr eine außergewöhnliche Gelegenheit, Kindern die Werte des Sports näherzubringen und ihnen unvergessliche Bewegungserfahrungen zu ermöglichen. Deshalb freuen wir uns auch schon auf den nächsten Olympic Day.“

(Quelle: DOA)


  • Tolle Stimmung herrschte beim Olympic Day, der am Deutschen Sport & Olympia Museum am Rheinufer in Köln gefeiert wurde. Foto: DOSA / Maria Schulz
    Tolle Stimmung herrschte beim Olympic Day, der am Deutschen Sport & Olympia Museum am Rheinufer in Köln gefeiert wurde. Foto: DOSA / Maria Schulz

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.