4. Internationaler Hamburger Sport-Kongress 2008

Vom 7. bis 9. November 2008 findet der 4. Internationale Hamburger Sport-Kongress statt. Insgesamt 170 Workshops aus Theorie und Praxis sowie vier Hauptvorträgen erwartet die rund 1.000 angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

DOSB-Vizepräsidentin für Frauen und Gleichstellung Ilse Ridder-Melchers wird zur Eröffnung erwartet
DOSB-Vizepräsidentin für Frauen und Gleichstellung Ilse Ridder-Melchers wird zur Eröffnung erwartet

Veranstaltet wird dieser Kongress vom Verband für Turnen und Freizeit e.V. (VTF) und dem Deutschen Turner-Bund (DTB). Kooperationspartner sind der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sowie der Hamburger Sportbund (HSB), die innerhalb des Gesamtkongresses gemeinsam mit der Führungs-Akademie des DOSB ein Forum unter dem Titel „Ressourcen des Sports“ durchführen. Im Rahmen des Eröffnungsblocks wird u.a. die DOSB-Vizepräsidentin für Frauen und Gleichstellung, Ilse Ridder-Melchers, erwartet. 

Eine gesicherte Finanzierung, qualifiziertes ehrenamtliches und hauptberufliches Personal sowie das Vorhandensein von funktionsfähigen, zeitgemäßen und wohnortnahen Sportanlagen sind wichtige Ressourcen im Sport. Diese drei Bereiche werden in dem aktuellen Sportentwicklungs-bericht des DOSB, des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp) und der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) als Bereiche mit ausgeprägtem Steuerungsbedarf und vor allem auch mit erkennbaren Veränderungsdimensionen im Vergleich zur ersten Erhebung identifiziert. Die sich aus diesem Befund ergebenden Fragen sollen mit einem einleitenden Vortrag von Prof. Dr. Christoph Breuer (DSHS) und in Workshops aufgearbeitet und gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert werden.  

Alle drei DOSB-Workshops werden von einem Experten mit einem einleitenden Referat eröffnet und durch Praxisbeispiele ergänzt: Im ersten Workshop, der von Prof. Dr. Ronald Wadsack von der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel geleitet wird, geht es um die finanzielle Ausrichtung von Sportvereinen und Strategien, wie diese gestaltet werden können. Aus der Praxis wird Reinhard Körte vom SV Eidelstedt berichten. Der zweite Workshop wird von Prof. Dr. Alfred Rütten (Universität Erlangen) geleitet und beschäftigt sich mit der Sportentwicklungs- und Sportstättenplanung. Konkret wird das Konzept der Sportentwicklungsplanung vorgestellt sowie aktuelle Tendenzen der kommunalen Sportentwicklung und deren Konsequenzen für die Vereine skizziert. Frank Fechner vom Eimsbütteler Turnverband wird aus Sicht eines Hamburger Vereins zu diesem Thema Stellung nehmen. 

Abschließend geht es im dritten Workshop unter der Leitung von Tanja Gröber, Referentin der Führungs-Akademie des DOSB, um das Personalmanagement in Sportorganisationen und zwar sowohl hinsichtlich des ehrenamtlichen als auch des hauptberuflichen Personals. Weitere Referenten in diesem Workshop werden Prof. Dr. Knut Dahlgaard von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg und Ralph Lehnert, Geschäftsführer des HSB, sein.


  • DOSB-Vizepräsidentin für Frauen und Gleichstellung Ilse Ridder-Melchers wird zur Eröffnung erwartet
    DOSB-Vizepräsidentin für Frauen und Gleichstellung Ilse Ridder-Melchers wird zur Eröffnung erwartet

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.