Acht Städte wollen die Winterspiele 2010 ausrichten

Acht Städte haben fristgerecht Antrag auf Annahme ihrer Bewerbung als Gastgeber für die Olympischen Winterspiele 2010 abgegeben.

Entscheidung im Juli 2003

Acht Städte haben fristgerecht zum 31. Mai 2002 einen Antrag auf Annahme der Bewerbung als Gastgeberstadt für die Olympischen Winterspiele 2010 abgegeben haben. Die Städte sind Vancouver (Kanada), Sarajevo (Bosnien Herzegovina), Jaca (Spanien), Salzburg (Österreich), Pyeongchang (Korea), Harbin (Volksrepublik China), Bern (Schweiz) und Andorra La Vella (Andorra).

 

Die Bewerber haben einen Fragebogen ausgefüllt, der nun von einer Arbeitsgruppe des IOC und externer Experten geprüft wird. Die Ergebnisse werden der IOC-Exekutive bei ihrer Sitzung am 28./29.08. übergeben. Die IOC-Exekutive wird dann die endgültige Liste der Kandidaten verabschieden, aus deren Kreis bei der 115. IOC-Session im Juli 2003 in Prag die Gastgeberstadt der Olympischen Wintersiele 2010 gewählt wird.

 

 

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.