Aktivenvertreter unterstützen Münchner Olympiabewerbung

„Wir Sportlerinnen und Sportler in den deutschen Sportverbänden wollen die Olympischen Winterspiele und Paralympics in München und Garmisch-Partenkirchen 2018.“

Der Beirat der Aktiven mit dem Vorsitzenden Christian Breuer, Marion Rodewald, Marcel Gölden, Silke Kassner, Jana Miglitsch und Christian Schreiber (v.l.). Foto: DOSB/Hangen
Der Beirat der Aktiven mit dem Vorsitzenden Christian Breuer, Marion Rodewald, Marcel Gölden, Silke Kassner, Jana Miglitsch und Christian Schreiber (v.l.). Foto: DOSB/Hangen

Auf diesen kurzen Nenner haben die Aktivensprecher aller Mitgliedsverbände im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ihre Unterstützung für die Bewerbung München 2018 auf ihrer Vollversammlung am Samstag in München gebracht. DOSB-Aktivenvertreter Christian Breuer sagte weiter: „Alle, ob Sommer- oder Wintersportler, wissen, dass Olympische Spiele im eigenen Land eine einmalige Chance für den Sport, die Stadt und das Land sind und wollen sie nutzen.“

Breuer wurde von den Aktivenvertretern in seinem Amt als Vorsitzender des Beirates der Aktiven bestätigt. Die Vorsitzenden des Beirats sind automatisch Mitglied des DOSB-Präsidiums, wobei die DOSB-Mitgliederversammlung (Anfang Dezember ebenfalls in München) die heutige Wahl bestätigen muss. Als weitere Mitglieder des Beirates wurden gewählt: Marion Rodewald, Christian Schreiber , Jana Miglitsch, Marcel Gölden, Silke Kassner.

In seinem Jahresbericht hatte Breuer zuvor die Arbeitsschwerpunkte der DOSB-Athletenvertretung vorgestellt. Neben der sportpolitischen Vertretung der Athletinnen und Athleten, u.a. mit der Teilnahme an einer Sitzung des Sportausschusses des Bundestages, stand die Mitgestaltung von Rahmenbedingungen für Athleten im Mittelpunkt, die beispielsweise bei Olympischen Spielen von Sotchi 2014, Rio de Janeiro 2016 oder möglicherweise München 2018 antreten. Wichtige Inhalte waren die Zusammenarbeit mit der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) und die Bemühungen, gemeinsam mit Bundesministerien und der Hochschulrektorenkonferenz das Thema „Duale Karriere“ weiter voranzutreiben.

Für den DOSB berichtete Leistungssportdirektor Ulf Tippelt über positive Erfahrungen mit der Einrichtung von Top-Teams vor Olympischen Spielen, die Situation der Sportförderung von Bund, Länder und Kommunen und über für den Sport negative Entwicklungen wie das von den Ministerpräsidenten der Länder vorgesehene Sponsoringverbot an Sonn- und Feiertagen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Zuvor standen am Donnerstag und Freitag ein Medientraining und Diskussionsrunden zu den Themen Wirtschaft, rechtliche Situation von Sportlern und Doping auf dem Programm: Jörg Kottmeier, Leiter der BMW-Sportkommunikation berichtete über das Engagement seines Unternehmens in der Münchner Olympiabewerbung und diskutierte mit den Aktiven über  Ziele und praktische Umsetzungen im Sportsponsoring.

Sven Nagel vom Institut für Deutsches und Internationales Sportrecht in Leipzig informierte und diskutierte über die zunehmende Verrechtlichung des Sports, Nagel zufolge eine Konsequenz aus dessen Kommerzialisierung. Hier konzentrierte sich das Interesse auf die Athletenvereinbarungen, die aufgrund verstärkter Anti-Doping-Bemühungen und wachsender Bedeutung von Sponsoring deutlich komplexer geworden sind.

Hans Geyer vom Zentrum für präventive Dopingforschung am Biochemischen Institut der Deutschen Sporthochschule in Köln präsentierte den aktuellen Stand der Dopinganalysetechnik und referierte über Dopingfallen. Falsch gekennzeichnete Medikamente, gepanschte Nahrungsergänzungsmittel, clenbuterolverseuchtes Fleisch oder Sicherheit im Laborbetrieb waren Gegenstand der lebhaften Diskussion. Für die NADA ergänzten Justitiarin Anja Berninger  und der Presse- und Präventionsverantwortliche Bertold Mertes um Aspekte wie den Umgang mit dem Meldesystem ADAMS und aktuelle Informationen zum Präventionsbereich wie die Entwicklung eines Trainerhandbuchs.


  • Der Beirat der Aktiven mit dem Vorsitzenden Christian Breuer, Marion Rodewald, Marcel Gölden, Silke Kassner, Jana Miglitsch und Christian Schreiber (v.l.). Foto: DOSB/Hangen
    Der Beirat der Aktiven mit dem Vorsitzenden Christian Breuer, Marion Rodewald, Marcel Gölden, Silke Kassner, Jana Miglitsch und Christian Schreiber (v.l.). Foto: DOSB/Hangen

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.