Aktuelle Zeitschrift Sponsors widmet sich u.a. Sportinteresse, Mannschaftssport

Frauen und Männer haben im Sport mehr gemeinsame Interessen als landläufig oft gedacht wird

Interview mit Werner Rabe

Frauen und Männer haben im Sport mehr gemeinsame Interessen als landläufig oft gedacht wird. So erfreuen sich Fußball und Formel 1 nicht nur bei Männern großer Beliebtheit, sondern auch bei Frauen gibt es eine große Fangemeinde für beide Top-Sportarten. Allerdings bestimmen bei den Frauen auch noch andere Sportereignisse das Hauptinteresse, wie etwa Skisport und Eiskunstlauf, besonders im Gefolge der Olympischen Winterspiele Salt Lake 2002.

 

Auf diese aktuellen Untersuchungsergebnisse von Sport+Markt weist die Zeitschrift Sponsors in ihrer aktuellen Ausgabe (Juli 2002) hin. Dem Bericht zu Folge stellen fußballinteressierte Frauen besonders für Sponsoren eine sehr interessante Zielgruppe dar. So wurden für etablierte Fußball-Sponsoren sowohl bei den weiblichen als auch bei den männlichen Fußball-Anhängern nahezu identische Awareness-Werte bei der allgemeinen Abfrage nach Sponsoren im Fußball ermittelt.

 

In weiteren Schwerpunkten beschäftigt sich Sponsors mit dem Mannschaftssport, Einnahmepotentialen im Zuschauerbereich und der VIP-Welt in der Formel 1.

 

Einem "Leute mit Awareness-Profil" ist ein Interview mit BR-Sportchef Werner Rabe zu entnehmen, der auf die Frage, "Mit welcher Person würden Sie gerne einen Monat tauschen?" IOC-Präsident Jacques Rogge nennt.

 

Die Zeitschrift Sponsors im Internet: www.sponsors.de

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.