Alles zu Inklusion im Sport

Die Datenbank Inklusion informiert seit heute online darüber, wie die Mitgliedsorganisationen des DOSB und die Behindertensportverbände Inklusion umsetzen.

Mit der Datenbank können sich Verbände gegenseitig bei der Umsetzung der Inklusion im und durch Sport unterstützen. Foto: LSB NRW/Andrea Bowinkelmann
Mit der Datenbank können sich Verbände gegenseitig bei der Umsetzung der Inklusion im und durch Sport unterstützen. Foto: LSB NRW/Andrea Bowinkelmann

Wie findet man Weiterbildungen zur Inklusion im Sport? Welche Materialien gibt es zum Themenfeld? Wo finden attraktive inklusive Veranstaltungen statt? Welcher Sportverband hat gute Konzepte z.B. zur Barrierefreiheit? Die Datenbank Inklusion informiert seit heute online darüber, wie die Mitgliedsorganisationen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und die Behindertensportverbände Inklusion umsetzen.

Aktuell stellen 77 Sportverbände ihre Angebote und Aktivitäten in der Datenbank Inklusion dar. Jedes Verbandsprofil enthält Angebote, die jeweiligen Ansprechpartner*innen sowie deren Kontaktdaten. So kann man netzwerken und sich gegenseitig bei der Umsetzung der Inklusion im und durch Sport unterstützen. Sportverbände, die bereits viel Knowhow gesammelt haben, können ihre Erfahrungen weitergeben. Übungsleiter*innen, Trainer*innen und alle Interessierten können nach Veranstaltungen oder Qualifizierungsmaßnahmen suchen. Die Datenbank Inklusion trägt somit zur Umsetzung des Strategiekonzepts „Inklusion im und durch Sport“ des DOSB bei. 

Die DOSB-Mitgliedsorganisationen und die Behindertensportverbände können jederzeit ihre Eintragungen bearbeiten und Ergänzungen vornehmen, um die Inhalte der Datenbank Inklusion auf dem aktuellen Stand zu halten.

Für Rückfragen steht Theresa Windorf (windorf@remove-this.dosb.de) gerne zur Verfügung.

(Quelle: DOSB)


  • Mit der Datenbank können sich Verbände gegenseitig bei der Umsetzung der Inklusion im und durch Sport unterstützen. Foto: LSB NRW/Andrea Bowinkelmann
    Männer und Frauen verschiedenen Alters sitzen bzw. stehen um einen Tisch mit Laptop und Papieren und reden. Foto: LSB NRW/Andrea Bowinkelmann

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.