Athleten Deutschland starten rechtliche Erstberatung

Der Verein Athleten Deutschland e.V. hilft Sportlern künftig in Rechtsangelegenheiten.

Fechter Max hartung ist der Präsident von Athleten Deutschland. Foto: picture-alliance
Fechter Max hartung ist der Präsident von Athleten Deutschland. Foto: picture-alliance

Die Athleten Deutschland starten mit dem Legal Council eine kostenlose rechtliche Erstberatung für Bundeskaderathleten und Athletenvertreter, die Vereinsmitglied sind. Dies gab die unabhängige Interessenvertretung der deutschen Kaderathletinnen und -athleten bekannt.

"Wir Athleten müssen uns voll auf Training und Wettkämpfe konzentrieren, bewegen uns aber in einem rechtlich sehr komplizierten Umfeld", erklärte Vereinspräsident Max Hartung: "Wir hoffen, damit eine Lücke im bestehenden Sportsystem im Sinne der Athleten zu schließen." Unter anderem sollen die Athleten in Nominierungsfragen, bei Athletenrechten, Sponsoringfragen oder der Social-Media-Nutzung unterstützt werden.

Dem Legal Council gehört mit Rechtsanwältin Sylvia Schenk auch eine frühere Sportlerin an. Die 67-Jährige startete unter anderem bei den Olympischen Spielen 1972 in München als Leichtathletin über 800 Meter, später war sie vier Jahre Präsidentin des Bundes Deutscher Radfahrer und setzte sich nachhaltig für den Anti-Doping-Kampf ein. Als Vorsitzender des Councils fungiert Andre Soldner. Außerdem gehören Heiner Kahlert und Rico Kauerhof dem Beratungsgremium an.

(Quelle: Sport Informations Dienst)


  • Fechter Max hartung ist der Präsident von Athleten Deutschland. Foto: picture-alliance
    Porträt von Max Hartung Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.