Auch Hanisch (Berlin) und Beck (Rheinland-Pfalz) wollen Olympische Spiele

Berlin sollte nach der gescheiterten Bewerbung um die Olympischen Spiele 2000 einen erneuten Anlauf unternehmen, um sich beim Nationalen Olympischen Komitee für Deutschland (NOK) und beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) um die Ausrichtung Olympischer Spiele zu bewerben.

 

 

 

Dies erklärte LSB-Präsident Peter Hanisch gegenüber dem Radiosender F.A.Z. 93.6. "Berlin sollte jetzt schon seine Bereitschaft erklären. Olympische Spiele, das sind nicht nur 16 Sporttage. Für jede Stadt sind die Spiele ein logistischer Gewinn", sagte Hanisch, der im weiteren Verlauf des Gesprächs Olympische Spiele als einen "Zukunftsgewinn für die nächsten 30 Jahre" bezeichnete.

 

 

 

Unterdessen hat der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) das Interesse Frankfurts und der Rhein-Mainz-Region unterstützt. "Ich bin dafür, dass die Landesregierungen von Rheinland-Pfalz und Hessen mit den Kommunen die Chancen ausloten und ein vernünftiges Konzept entwickeln", sagte Beck gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (DPA).

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.