Bach würdigt Unterstützung der Bundeswehr

Sport- Projekte in Afghanistan

Kabul – Im Rahmen des Partnerprogramms mit der Daimler AG hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) einen Mercedes-Benz-Minibus an das Olympische Komitee von Afghanistan übergeben. IOC-Vizepräsident Dr. Thomas Bach würdigte in diesem Zusamenhang die tatkräftige Unterstützung seitens der Bundeswehr: „Ohne die Hilfe der Bundeswehr für Transport und Unterstellung des Fahrzeugs wäre diese Übergabe niemals möglich gewesen.“

 

Bach dankte Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Jung für die vorbildliche Kooperation in humanitären Fragen. Das IOC-Minibus-Projekt werde zusammen mit anderen laufenden Projekten des Sports zur Festigung der afghanischen Gesellschaft beitragen. Als Beispiele nannte Bach die Ausbildung von Jugend-Fußballmannschaften, den Bau eines Gymnasiums für Mädchen und die geplante Einrichtung von Bolzplätzen.

 

Der in einem vom Auswärtigen Amt geförderten DOSB-Projekt in Afghanistan arbeitende Trainer Klaus Staerk hatte zur Fahrzeugübergabe zwei Jugend-Fußballmannschaften mit deutschen und afghanischen Nationaltrikots eingekleidet. Staerk regte an, in Zusammenarbeit mit dem DFB-Partner Daimler, der Deutschen Botschaft und der Bundeswehr einer afghanischen U16-Mannschaft eine Trainings- und Turnierreise nach Deutschland zu ermöglichen.

 

Die feierliche Fahrzeugübergabe fand im Garten der deutschen Botschaft im Rahmen eines großen Empfangs zur Deutschen Einheit statt. Botschafter Dr. Hans-Ulrich Seidt und Daimler-Direktor Prof. Josef Schleicher übergaben die Autoschlüssel an den afghanischen NOK-Präsidenten Anwar Jekdalek. Anwesend waren rund 750 geladene Gäste, darunter sechs MInister, die obersten ISAF-Generäle, Vertreter von Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Nichtregierungsorganisationen (NGO).

 

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.