Barrierefreie Angelplätze in Deutschland

Angelmagazin.de startet eine Initiative für barrierefreie Angelplätze. Auf der interaktiven Karte können Interessierte barrierefreie Angelplätze entdecken, aber auch selbst eintragen. Von Anglern für Angler - macht mit!

Beispiel für einen barrierefreien Angelplatz (© Sabine Hüber)
Beispiel für einen barrierefreien Angelplatz (© Sabine Hüber)

Eine Behinderung kann die Teilhabe am Leben auf verschiedene Arten und in vielen Bereichen einschränken. Dies gilt auch für den Angelsport, wo durch die Gegebenheiten vor Ort schnell viele Hürden auftauchen.

Nicht nur Rollstuhlfahrer und andere mobilitätsbeeinträchtige Menschen freuen sich über ebene Wege, eine direkte Erreichbarkeit mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie -gerade beim Angeln- eine Sicherung gegen das Wegrollen des Rollstuhls. 
Desweiteren muss der Platz, um als barrierefrei bezeichnet zu werden, u.a. direkt an der Wasserkante gebaut sein, um das Keschern eines gefangenen Fisches zu ermöglichen. Einen sehr guten Überblick über die Kriterien eines barrierefreien Angelplatzes gibt die Konzeptstudie von Sabine Hüber, Beauftragte für Barrierefreies Angeln beim Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V.: https://lsfv-sh.de/wp-content/uploads/2019/03/Konzeptstudie.pdf 

In Deutschland gibt es einige Plätze, die genau diese Voraussetzungen erfüllen. Die Suche nach diesen Plätzen gestaltet sich allerdings oftmals als sehr schwierig. Informationen liegen teilweise nicht vollständig vor, sodass der Suchende lediglich erfährt, dass es an einem Gewässer einen barrierefreien Angelplatz gibt, jedoch nicht wo genau. Auch die Landesangelverbände haben teils nur sehr wenige Informationen zu den entsprechenden Angelplätzen. 

Dieses Problem hat Angelmagazin.de erkannt und versucht, eine pragmatische Lösung zu finden. Auf einer interaktiven Karte können Interessierte barrierefreie Angelplätze entdecken, aber auch selbst eintragen. Von Anglern für Angler also. 
Wer also auf der Suche nach einem geeigneten Angelplatz ist, kann so schnell und einfach sehen, ob und vor allem wo sich in der Nähe ein geeigneter Angelplatz befindet. 

Link zur Karte: https://angelmagazin.de/barrierefreie-angelplaetze/

Quelle: angelmagazin.de


  • Beispiel für einen barrierefreien Angelplatz (© Sabine Hüber)
    Ein See mit einem barrierefreien Zugang zu einem Podest aus Holz am Rand des Sees. Das Geländer hat verschiedene Höhen.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.