Bewerbungsfrist für IOC/IAKS Award bis 28. Februar 2007

Das Internationale Olympische Komitee (IOC), das Internationale Paralympische Komitee (IPC) und die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) zeichnen 2007 beispielhafte Sport- und Freizeitanlagen aus.

Die Bewerbungsfrist für den IOC/IAKS Award 2007 läuft noch bis 28. Februar 2007. Bild: IAKS, Köln
Die Bewerbungsfrist für den IOC/IAKS Award 2007 läuft noch bis 28. Februar 2007. Bild: IAKS, Köln

Der IOC/IAKS Award ist der einzige internationale Architekturpreis für Sport- und Freizeitanlagen, die sich bereits in der Praxis bewährt haben und wird anlässlich des 20. IAKS Kongresses am 31. Oktober 2007 in Köln verliehen.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 28. Februar 2007. Teilnahmeberechtigt sind Bauherren/Betreiber ("Träger") und Architekten/Ingenieure ("Planer") von Anlagen (Neubauten, Modernisierungen und Erweiterung), die sich mindesten 1 Jahr im Betrieb bewährt haben und zwischen dem 1. Januar 2000 und dem 31. Dezember 2005 fertig gestellt und in Betrieb genommen wurden. Die Bewerbung muss von Trägern und Planern gemeinsam eingereicht werden.

Der IOC/IAKS Award wird in Gold, Silber und Bronze verliehen. Darüber hinaus können die eingereichten Arbeiten mit dem IPC/IAKS Sonderpreis 2006 für behindertengerechte Sportanlagen ausgezeichnet werden. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Kongresses in Verbindung mit der internationalen Fachmesse „Freiraum, Sport- und Bäderanlagen“ (FSB) vom 31.Oktober 2007 bis 2. November 2007 präsentiert. 

Der IOC/IAKS Award will dazu beitragen beispielhafte Bauten und Anlagen ins Bild der Öffentlichkeit zu bringen, bei denen gute Funktion in Einklang stehen mit qualitätsvoller architektonischer Gestaltung im Innern und Äußeren, mit Umweltverträglichkeit und einer rücksichtsvollen innerstädtischen oder landschaftlichen Einbindung. 

Der IPC/IAKS Sonderpreis will die Zugänglichkeit von Sportanlagen und allen anderen Bauten fördern, um auch Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit zu geben, Sport uneingeschränkt und barrierefrei auszuüben oder dabei zuzuschauen.  

Zur Beurteilung sind Projektdaten, Beschreibungen, Stadtplan, Lageplan, Grundrisse, Schnitte, Ansichten sowie 8 Farbfotos einzureichen. Eine internationale Jury, die sich aus Persönlichkeiten des IOC, des IPC und der IAKS zusammensetzt wird die verschiedenen Projekte bewerten. 

Für die Projektbeschreibung und –darstellung sind ausschließlich Vordrucke zu benutzen, die hier heruntergeladen werden können. Hier finden sich außerdem alle weiteren relevanten Informationen.


  • Die Bewerbungsfrist für den IOC/IAKS Award 2007 läuft noch bis 28. Februar 2007. Bild: IAKS, Köln
    Die Bewerbungsfrist für den IOC/IAKS Award 2007 läuft noch bis 28. Februar 2007. Bild: IAKS, Köln

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.