Birgit Prinz' WM-Blog: Dramatischer geht es kaum

4:0! Bei der Fußball-WM in Südafrika hat die DFB-Elf auch die argentinische Nationalmannschaft demontiert. Ein Spiel, an das man sich noch in vielen Jahren erinnern wird, glaubt Birgit Prinz.

Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa
Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa

An dieses Viertelfinale werde ich mich, wie viele andere, noch in vielen Jahren erinnern. Die Medien wollen ja immer Emotionen zeigen, mir wird das manchmal schon zuviel. Aber in diesen vier Spielen am Freitag und Samstag steckte so viel drin an Dramatik und Überraschung, da konnte man kaum übertreiben. 

Das gilt auch für Deutschland gegen Argentinien. Was soll man sagen zu dieser Leistung und diesem Ergebnis? Mir fehlen eigentlich die Worte. Als Spieler hofft man ja immer, einen dieser Tage zu erwischen, an denen es scheinbar von selbst läuft. Das zweimal hintereinander zu erleben wie nun unser Team ist einfach der Hammer, erst recht in einer WM-Endrunde. Das England-Spiel war ja schon super, aber Argentinien noch besser. Ich würde es so sagen: Das war ein Sieg ohne Wenn und Aber, ohne Zufall. Die Deutschen hatten keine Schwächen  und waren selbst optimal vorbereitet, die Schwächen der Argentinier auszunutzen. Sie waren ein gutes Stück besser als ein Team, zu dem einige der besten Spieler der Welt zählen!

Es wird nicht leicht, dieses Niveau im Halbfinale zu halten. Das habe ich zwar vor dem Argentinien-Spiel auch gedacht, aber Spanien ist ein Super-Team, das man schwerer überraschen kann. Außerdem hat man in den anderen Viertelfinals ja gesehen, wie ausgeglichen alles ist und dass oft eine einzige Situation entscheidet. Ohne den Torwartfehler zum 1:1 hätte es die Niederlande gegen Brasilien ganz schwer gehabt, und Ghana, vielleicht auch Paraguay wären mit ein bisschen Glück beim Elfmeter jetzt im Halbfinale. Wahnsinn, was die Schützen da für einen Druck hatten! Ich muss sagen, als neutrale Zuschauerin war das unglaublich spannend, aber als Fußballerin habe ich richtig mitgelitten.

Seit diesem Jahr ist Birgit Prinz Botschafterin für das Öffnet einen  externen Link  in  einem neuen Fenster"Grüne Band", den Nachwuchsförderpreis von DOSB und Commerzbank. Während der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika schreibt die Weltmeisterin, Europameisterin, WM-Rekordtorschützin und mehrmalige Fußballerin des Jahres regelmäßig über die Spiele ihrer männlichen Kollegen.

  


  • Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa
    Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.