Bundespräsident Rau mahnt Olympiabewerber zu Fairness und Achtung

Im Anschluss an die Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens der Bewerberstädte wurde am Montag die Präsentationsreihenfolge für den Tag der Entscheidung ausgelost

Auslosung der Präsentationsreihenfolge für den 12.04. in München

Bundespräsident Johannes Rau hat am Montag in Berlin die deutschen Bewerberstädte für die Olympischen Sommerspiele 2012 auf Fairness und gegenseitige Achtung eingeschworen.

 

"Die große Zustimmung in allen Teilen unseres Landes ist eine wesentliche Voraussetzung, dass die deutsche Bewerbung im Jahr 2005 erfolgreich sein kann", erklärte Rau vor den Repräsentanten der Bewerberstädte.

 

Anschließend unterzeichneten die Oberbürgermeister der fünf Kandidaten sowie der fünf Segelreviere ein Fairness und Kooperationsabkommen, in dem sie sich zur Unterstützung des am 12. April in München gewählten deutschen Bewerbers verpflichten.

 

Zugleich wurde im Schloss Bellevue die Reihenfolge der Präsentation für den Tag der Entscheidung ausgelost. Die Segelstädte präsentieren sich in der Reihenfolge Rostock, Stralsund, Lübeck, Kiel und Cuxhaven, die Bewerberstädte in der Reihenfolge Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf und Leipzig.

 

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.