Bundesweites Minigolf Family Event am 29./30. Juni 2019

Das Breitensportevent des Deutschen Minigolfsport Verbands e.V. findet seit 2015 jährlich Ende Juni statt, um Interessierten den Minigolfsport in den Vereinen näher zu bringen.

Ein Gruppenfoto auf einer Minigolf-Anlage mit ca. 12 Teilnehmer/innen unterschiedlichen Alters und Geschlechts. Einige von ihnen halten einen Golfschläger in der Hand.
12 Finalteilnehmer/innen (im Foto mit den Offiziellen des DMV) des Family Events aus unterschiedlichen Altersgruppen im Juni 2018 im Minigolfpark in Künzell. Foto: Deutscher Minigolfsport Verband

Minigolf ist Familiensport und dementsprechend findet diese Veranstaltung seit letztem Jahr unter dem neuen Namen „Minigolf Family Event“ statt. Minigolf kennen viele nur aus dem Urlaub oder als Wochenend- und Freizeitangebot. Es ist jedoch eine Konzentrationssportart und generationsübergreifend für alle Altersgruppen gleichermaßen geeignet.

Die Grundidee zu diesem Breitensport-Wochenende besteht darin, dem Publikum Minigolf in einer ungezwungenen lockeren, familiären Atmosphäre als Sportart vorzustellen und vielleicht auf diesem Weg das eine oder andere Vereinsmitglied zu gewinnen. Das Konzept wird dabei vom Deutschen Minigolfsport Verband e.V. vorgegeben und von allen teilnehmenden Vereinen am selben Wochenende in gleicher Form umgesetzt. So entstand im Laufe der Zeit eine Turnierform für Familien mit aufgelockerten Spielregeln, z.B. den beliebten Joker-Varianten. Damit können die Teilnehmer/innen an schwierigen Bahnen einen Profi für sich spielen lassen, oder einfach das erspielte Ergebnis durch den Einsatz eines Jokers halbieren. Die ausrichtenden Vereine werden durch die Minigolf-Marketing GmbH kostenfrei mit Printmedien wie Plakaten, Flyern und Turnierprotokollen sowie Pokalen, Urkunden und Medaillen ausgestattet. Um die besonders talentierten und interessierten Teilnehmer/innen näher an den Minigolfsport heranzuführen, kann jeder der ausrichtenden Vereine drei Gewinner/innen seines Family Events für eine Finalteilnahme nominieren. Bei diesem Finalturnier werden dann die beste Freizeitspielerin bzw. der beste Freizeitspieler des Jahres ermittelt.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass das Konzept in Sachen Mitgliedergewinnung aufgeht. Einige Teilnehmer/innen können direkt beim Event als Vereinsmitglieder gewonnen werden, andere wiederum kommen über den nachhaltigen Kontakt zum Ausrichterverein später dazu.

Ziel des Events in diesem Jahr ist es, diesmal die Zahl der teilnehmenden Vereine gegenüber den Vorjahren noch zu steigern.

Quelle: Michael Burkert, DMV e.V.


  • Ein Gruppenfoto auf einer Minigolf-Anlage mit ca. 12 Teilnehmer/innen unterschiedlichen Alters und Geschlechts. Einige von ihnen halten einen Golfschläger in der Hand.
    Ein Gruppenfoto auf einer Minigolf-Anlage mit ca. 12 Teilnehmer/innen unterschiedlichen Alters und Geschlechts. Einige von ihnen halten einen Golfschläger in der Hand.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.