Das 1.000 Grüne Band wird am 5. März in Leipzig verliehen

 

Die Dresdner Bank und der Deutsche Sportbund (DSB) feiern am Mittwoch, 5. März 2003, in Leipzig ein bisher einmaliges Jubiläum

in der Sportförderung. Zum 1.000 Mal wird ein Sportverein im Wettbewerb um „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ausgezeichnet. Als Vertreter der Initiatoren werden der DSB-Präsident Manfred von Richthofen und Dr. Horst Müller, Mitglied des Vorstandes der Dresdner Bank, den Handball-Club Leipzig als Jubiläumssieger ehren. Für Manfred von Richthofen ist das Grüne Band „ein absoluter Glücksfall für den Sport“. Derzeit gebe es noch zu wenige Förderpreise für den Nachwuchssport in der Breite.

Die erste Preisverleihung des Grünen Bandes fand vor 16 Jahren statt. Der Preis ging am 14. April 1987 an den Paderborner Schwimm-Verein. Seitdem ist das „Grüne Band“ ein fester Bestandteil der Vereinsförderung für DSB-Vereine. Die Grundidee lautet unverändert: Anerkennung von Sportvereinen für deren herausragende Talentförderung. Die von der Jury zu bewertenden vier Kriterien umfassen die Talentsichtung, Talentförderung, kontinuierliche Leistungsförderung und nationale sowie internationale Erfolge der Jugendlichen. Insofern wird durch das Grüne Band nicht nur die Einzelleistung der jungen Sportler honoriert, sondern ebenso die Arbeit der Trainer und der vielen ehrenamtlichen Helfer.

Seit dem Beginn des Wettbewerbes förderte die Dresdner Bank Vereine oder Vereinsabteilungen mit insgesamt mehr als 5 Mio. Euro. Jeder Siegerverein erhält 5.000 Euro.

Der Wettbewerb um das „Grüne Band“, der jährlich fast alle im DSB repräsentierten Sportarten berücksichtigt, wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Anmeldeschluss für die Bewerbungen der ersten 26 DSB-Verbände ist der 28. Februar 2003. Jeder Verein bewirbt sich über seinen Spitzenverband, der die vielversprechendsten Einsendungen der Jury zur Entscheidung vorlegt.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.