Das "Grüne Band" macht Halt in Essen

Die Deutschlandtour des "Grünen Bandes" endete in Essen. Quelle: Picture Alliance
Die Deutschlandtour des "Grünen Bandes" endete in Essen. Quelle: Picture Alliance

Was haben Hockey, Rasenkraftsport, Basketball, Boxen und Rettungssport gemeinsam? Seit Montagabend ist es das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“. In der beeindruckenden Umgebung der Zeche Zollverein in Essen wurden die Hockeyriege des ETUF Essen, die Boxer des Telekom-Post Sportvereins Münster, die Basketballerinnen des TSV Hagen, die Rettungssportler der DLRG Beckum Stützpunkt Lippetal und die Abteilung Rasenkraftsport der TSG Dissen von 1894 prämiert.

In Essen wurden die Trophäen wurden vom Botschafter des „Grünen Bandes“, Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste, überreicht - ein ganz besonderer Höhepunkt für die jungen Hockeytalente des ETUF Essen. In seiner Laudatio lobte Fürste besonders die jährlich stattfindende "Talentiade" und die Top-Platzierungen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der letzten Jahre.

Der SV Telekom-Post Münster, der seine Trophäe von DOSB-Vizepräsident Sportentwicklung, Walter Schneeloch, entgegennahm, ist zurecht stolz auf seine Förderprogramme: Boxtraining gibt es hier als Belohnung für gute Leistungen - ein Ansporn, der funktioniert. So präsentierten dann auch die Nachwuchsboxer auf der Bühne eindrucksvoll ihre Schlagkräftigkeit.

Viel lernen konnten die Gäste von der TSG Dissen: Die Rasenkraftsportler präsentierten ihre Sportart in einem eigens für die Preisverleihung gedrehten Film. Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen bilden einen Dreikampf, der in unterschiedlichen Gewichtsklassen ausgetragen wird - und das bei der TSG Dissen besonders erfolgreich, wie Moritz Fürste in seiner Laudatio betonte.

Das vergangene Jahr war das erfolgreichste in der Vereinsgeschichte der DLRG Beckum e.V. Stützpunkt Lippetal. Besonders in den Mannschaftswettbewerben brillierten die Rettungsschwimmer - so war zum Zeitpunkt der Preisverleihung die Weltmeisterschaft der Vereinsmannschaften in Australien in vollem Gange: "Hier leben unsere Rettungsschwimmer ihren Traum".

Der TSV Hagen 1860 fördert nicht nur seine eigene Talente, sondern kooperiert mit befreundeten Klubs. Außerdem setzt man in Hagen auf eine enge Einbindung der Familien - ein Modell für die Zukunft, wie Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank, in seiner Laudation lobte.
"Wer die Jugend hat, dem gehört die Zukunft", resümierte der Ehrenvorsitzende des Vereins. Passender konnte man den Abend in der Zeche Zollverein nicht überschreiben.

Auch der Bürgermeister der Stadt Essen, Rudolf Jelinek, ließ es sich nicht nehmen, den prämierten Vereinen im Rahmen der Preisverleihung zu gratulieren. Er unterstrich, dass Vereine nicht nur Experten für Sport und Bewegung sind, sondern auch Ort der Integration und Vermittler von Werten. So Vereine prägen Vereine auch die Stadtgesellschaft.  "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es", fasste er seine Rede frei nach Erich Kästner zusammen.

Rund 200.000 Kinder und Jugendliche in etwa 1.600 Sportvereinen profitierten bereits von dem gemeinsamen Engagement der Commerzbank und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Dabei prämiert das „Grüne Band“ sowohl die sportlichen als auch die sozialen Erfolge. Das macht es zum Vorzeigeprojekt deutscher Sportförderung.

 

Quelle: DOSB


  • Die Deutschlandtour des "Grünen Bandes" endete in Essen. Quelle: Picture Alliance
    Die Deutschlandtour des "Grünen Bandes" endete in Essen. Quelle: Picture Alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.