DESG legt Starter im 1000 m Eisschnellaufen fest - Shorttrack beginnt

Die deutschen Starter für die 1000 m Rennen der Eisschnelläufer stehen fest. Helmut Kraus (München), Cheftrainer der Deutschen Eisschnellauf-Gemeinschaft (DESG), teilte am Dienstag folgendes Aufgebot mit:

 

 

 

1000 m Herren (Sa., 13.00 Uhr Utah Olympic Oval)

 

Michael Künzel (Berlin), Christian Breuer (Grefrath)

 

Jan Friesinger (Inzell)

 

 

 

1000 m Damen (Sa. 17.15 Uhr Utah Olympic Oval)

 

Sabine Völker (Erfurt), Monique Garbrecht-Enfeldt (Berlin)

 

Anni Friesinger (Inzell), Marion Wohlrab (Inzell)

 

 

 

Am morgigen Mittwoch, 13.02. starten auch die Short-Tracker der DESG in ihre zweite Olympia-Teilnahme. Im Salt lake Ice (Delta Center) stehen ab 18.00 Uhr die Entscheidung bei den Damen über 1500 m sowie die Vorläufe über 1000 m der Herren auf dem Programm.

 

 

 

„Wir wollen sowohl bei den Damen als auch bei den Herren versuchen, zumindest in die zweite Rudne zu kommen“, sagte DESG Short-Track-Cheftrainer Jürgen Dennhardt (Dresden). „Aber mit den `Hammeransetzungen` wird es für unsere Läuferinnen und Läufer ziemlich schwer werden“. Der Rostocker Arian Nachbar bekommt es z.B. in seinem Vorlauf, in dem zwei weiter kommen, u.a. mit Weltcupsieger Dong-Sung Kim (Südkorea) und US-Spitzenläufer Apolo Ohno zu tun. Auch die Dresdnerinnen Yvonne Kunze und Christin Priebst haben mit Yang Yang aus China bzw. Europameisterin Zini aus Italien schwere Gegnerinnen.

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.