Deutsche Sportexperten in Botsuana und Sao Tome&Principe

Der Deutsche Olympische Sportbund entsendet Ende des Jahres 2006 noch einmal zwei seiner Auslandsexperten als Berater zum Aufbau von Sportstrukturen in Länder der Dritten Welt.

 

 

 Ziele sind das im südlichen Afrika gelegene Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBotsuana und die Atlantik-Insel Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterSao Tome&Principe. Markus Mulfinger wird als Leichtathletik-Experte in Botsuana Trainer und Übungsleiter ausbilden, Kay Blümel auf der Vulkaninsel Sao Tome&Principe, westlich der afrikanischen Küste in unmittelbarer Nähe des Äquators im Golf von Guinea Basketball-Multiplikatoren anleiten.

Kay Blümel hat nach dem Erwerb entsprechender Lizenzen als Honorartrainer im Hessischen Basketball Verband sowie als Trainer in Gießen, Frankfurt und Herzogenaurach gearbeitet. Markus Mulfinger ist Disziplintrainer Sprint/Hürden im Badischen Leichtathletik-Verband.

Die Maßnahmen der deutschen Experten werden vom Auswärtigen Amt im Rahmen der Auswärtigen Kulturpolitik zur Förderung des Sports in Ländern der Dritten Welt finanziert. Der Deutsche Olympische Sportbund koordiniert in enger Zusammenarbeit mit den deutschen Fachverbänden und den Partnern in Übersee. Neben Ausbildungszertifikaten führen die deutschen Experten in der Regel umfangreiche Geräte- und Ausrüstungsspenden mit sich.

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.