Deutsche Sporthochschule bietet Master-Studiengang Olympic Studies an

Die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS) wird von September 2010 an einen Master of Arts (MA) in Olympic Studies anbieten.

Einen neuen Studiengang bietet die Deutsche Sporthochschule in Köln an. Copyright: picture-alliance
Einen neuen Studiengang bietet die Deutsche Sporthochschule in Köln an. Copyright: picture-alliance

Der MA ist als Teilzeitstudiengang organisiert und bietet daher Berufstätigen die Chance der universitären Weiterbildung. Zielgruppe sind Personen, die bereits einen akademischen Abschluss, mindestens Bachelor,  besitzen und etwa bei nationalen und internationalen Institutionen des Sports, Partnern der Olympischen Bewegung, Medienagenturen und Bewerbungskomitees für die Austragung Olympischer Spiele beschäftigt sind. Der MA bietet vor allem diesen Adressatengruppen die Möglichkeit, bereits vorhandenes Wissen über die Olympische Bewegung interdisziplinär zu vertiefen und für die jeweiligen Berufsfelder nutzbar zu machen.

Folgende sechs Wocheneinheiten (Module) müssen verteilt auf zwei Jahre studiert werden, um den international festgeschriebenen Studienkriterien zu entsprechen:

  • Modul 1/Studienjahr 1: Ethik, Werte und Olympische Erziehung (Ethics, Values and Olympic Education)
  • Modul 2/Studienjahr 1: Der Athlet im olympischen Hochleistungssport (Olympic Athletes and Elite Sport in Transition)
  • Modul 3/Studienjahr 1: Forschungsmethoden in Olympischen Studien (Research Methodologies in Olympic Studies)
  • Modul 4/Studienjahr 2: Governance, Politik und Olympische Organisationen (Governance, Policy and Olympic Organisations)
  • Modul 5/Studienjahr 2: Olympische Spiele – Medien und Kommerzialisierung (Olympic Games – Media and Commercialization)
  • Modul 6/Studienjahr 2: Internationale Beziehungen und die Olympische Bewegung (International Relations and the Olympic Movement)

Das internationale Element in diesem Programm wird dadurch betont, dass die Module nicht nur an der DSHS und in Mainz, sondern auch an den Universitäten Loughborough, Lyon und Barcelona (Autonomous University) gelehrt werden. Bekannte Professoren dieser Universitäten haben an der inhaltlichen Konzeption des Studienganges mitgewirkt und werden ihre Lehr- und For-schungserfahrung auf dem Gebiet der Olympischen Bewegung in die Vermittlung der Module einfließen lassen. Die Novität des Studienganges und seine berufsbegleitende Ausrichtung veranlasste das Information Management Department des Internationalen Olympischen Komitees, an der Entwicklung des Programms mitzuwirken.

Der Studiengang wird in englischer Sprache durchgeführt und beginnt jeweils im September. Eine jährliche Neuaufnahme ist geplant.

Ansprechpartner sind Prof. Dr. Stephan Wassong (Tel: 0221/4982 3740/3821) und Prof. Dr. Jürgen Buschmann (0221/4982 6280).


  • Einen neuen Studiengang bietet die Deutsche Sporthochschule in Köln an. Copyright: picture-alliance
    Einen neuen Studiengang bietet die Deutsche Sporthochschule in Köln an. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.