Deutsche Sportjugend trauert um Dieter Buchholtz

Dieter Buchholtz, der ehemalige Vorsitzende der Deutschen Sportjugend, ist am 11.2.2009 im Alter von 76 Jahren gestorben. Dieter Buchholtz war von 1964 bis 1972 Vorsitzender der Jugendorganisation im Deutschen Sportbund.

Er verfolgte die Entwicklung der Deutschen Sportjugend bis ins Alter mit großem Interesse und besuchte die Mitgliederversammlungen der dsj auch weiterhin. Noch im Oktober 2009 nahm er an der Vollversammlung der Deutschen Sportjugend in Freiburg teil. Er wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Ehrengast und ehemaliger Vorsitzender, der sich um die Deutsche Sportjugend besonders verdient gemacht hat, aber auch als Mensch hoch geschätzt. 

Dieter Buchholtz wurde 1956 als 24-jähriger Student in den Arbeitsausschuss (Vorstand) der dsj gewählt, stieg 1962 als Nachfolger von Dr. Harald Eimermacher zum 2. Vorsitzenden auf und übernahm im November 1964 in Karlsruhe als 32-Jähriger den Vorsitz der Jugendorganisation des DSB. In dieser Funktion gehörte er bis Ende 1972 dem Präsidium des Deutschen Sportbundes an, war Mitglied des Bundesjugend-Kuratoriums des Deutsch-Französischen Jugendwerks (1966-1974) und 2. Vorsitzender des Ausschusses Fackellauf und Olympischen Spiele München (1968 - 1972). Nach seinem beruflichen Wechsel im Mai 1972 von Hamburg nach Düsseldorf und der Berufung zum Referenten für Jugend- und Jugendsozialarbeit im NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales trat Dieter Buchholtz wegen möglicher Interessenskonflikte bei der außerordentlichen Vollversammlung der dsj im Dezember 1972 in Travemünde zurück. Er wurde für seine 16-jährige Führungsarbeit mit stehenden Ovationen verabschiedet. In seiner Zeit gewann die dsj ein eigenständiges Profil, und in diese Zeit fielen wesentliche Entwicklungsabschnitte und Entscheidungen der dsj vor allem in der Lehr- und Bildungsarbeit, der internationalen Jugendarbeit und Jugendpolitik, der sportlichen Jugendarbeit und im Aufbau organisatorischer Strukturen.

Die Deutsche Sportjugend hat Dieter Buchholtz viel zu verdanken, er war für viele ein Vorbild. Seinen drei Kindern und sechs Enkelkindern gilt die Anteilnahme der dsj.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.