Deutscher Trainerinnen-Kurs in Kabul abgeschlossen

32 angehende Trainerinnen aus drei verschiedenen afghanischen Provinzen haben erfolgreich den ersten D-Lizenz-Kurs für weibliche Fußball-Trainer absolviert.

Klaus Stärk und Ali Askar Lali, die Verantwortlichen für das deutsche Fußball-Projekt in Afghanistan, vermelden den Abschluss des ersten auf afghanischem Boden durchgeführten „D-Lizenzkurses“ für weibliche Fußballtrainer. Seit mehr als zwei Jahren gelten ihre von DOSB und DFB koordinierten und vom Auswärtigen Amt finanzierten Bemühungen dem Aufbau einer Damenfußballabteilung innerhalb des afghanischen Fußball Verbandes sowie der Aus- und Weiterbildung von Fußballtrainerinnen. In zahlreichen Kursen wurden interessierte Spielerinnen und Sportlehrerinnen in die Materie des „Fußball-Coaching“ eingewiesen.
Erst für Ende Oktober hatten Ausbildungsleiter Klaus Stärk und Projektleiter Ali Askar Lali jedoch zum ersten offiziellen Lizenzkurs geladen. Nicht weniger als 32 angehende Trainerinnen aus drei verschiedenen Provinzen hatten sich zur zweiwöchigen Schulung gemeldet. Sie wurden während des Lehrganges in Theorie und Praxis unterwiesen. Bestandteil des umfangreichen Programms waren Themen wie die Planung und Organisation von Training, die Schulung der Grundtechniken sowie pädagogische, methodische und didaktische Fragen. „Täglich standen vier Einheiten auf dem Programm, zwei Mal traf man sich dabei im Schulungsraum und ebenso oft auch auf dem Platz“, erklärt Klaus Stärk und ergänzt: „Alle Damen hielten bis zum Ende des Kurses durch und dürfen sich nun als lizenzierte Trainerinnen betrachten.“ Das Deutsche Fußball-Projekt leitete nicht nur die Ausbildung, sondern stattete die Damen am Ende der Ausbildung auch mit den notwendigen Materialien wie Fußballschuhen und Trainingsanzügen aus.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.