DFB startet Offensive für Mädchenfußball

#NichtOhneMeineMädels - unter diesem Motto startet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) jetzt eine große Offensive für den Frauen- und Mädchenfußball.

Der DFB macht sich für Mädchenfußball stark. Foto: picture-alliance
Der DFB macht sich für Mädchenfußball stark. Foto: picture-alliance

Damit stelle der Verband das Teamgefühl, die Freundschaft und den Zusammenhalt durch den Sport in den Mittelpunkt, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes. Denn Fußball im Verein sei die ideale „Schule fürs Leben“. Die Ziele: das Interesse von Mädchen am Fußball wecken und die Leidenschaft der vielen fußballbegeisterten Mädchen und Frauen auf einem hohen Level halten. Dafür verbindet der DFB seit dem Frühsommer 2018 zahlreiche Maßnahmen in einer Kampagne, die auf unterschiedlichen Kanälen, schwerpunktmäßig auf Instagram, gespielt wird.

#NichtOhneMeineMädels sei eine Kampagne zum Mitmachen, zum Teilen, zum Kommentieren und Informieren. Sie solle nicht nur junge Mädchen ansprechen, die gerade erst überlegen, mit dem Fußballspielen anzufangen, sondern auch gestandene Spielerinnen aus den DFB-Stützpunkten und Auswahlmannschaften. „Die Kampagne soll zeigen, wie cool und vielfältig Mädchenfußball ist“, erklärt der DFB.

Von Anfang an seien die Hauptakteure der Kampagne, die Mädels, mit eingebunden - schon in der Konzeptphase sei die Mädchenfußballsparte eines Hamburger Vereins maßgeblich beteiligt gewesen. Mehr als 100 Spielerinnen aller Altersklassen kamen im April auf den Platz und in die Kabinen, sie zeigten, was sie am Ball können, was Teamgeist und Freundschaft bedeute und wie viel Spaß Fußball im Verein mache. Auch der Hashtag der Kampagne musste zunächst den harten Test vor den jungen Spielerinnen bestehen, um eine Runde weiterzukommen.

Teil der Offensive seien auch bewährte Projekte wie der „Tag des Mädchenfußballs“ und „DFB-Junior-Coach – Only Girls“ sowie weitere Angebote für Vereine und interessierte Mädchen, zum Beispiel auf der neuen DFB.de-Kampagnenseite. Hier werde es viele Infos rund ums Thema geben, von der Vereinssuche bis zum vielseitigen Downloadbereich. Auch auf den Trikots der 2. Frauen-Bundesliga, in Schulen und weiteren DFB-Aktionen werde die Kampagne präsent sein. „Passgenau überall dort, wo die Altersgruppe der acht- bis 16-jährigen Mädchen und deren Eltern zu treffen sind.“ Er betone mit der Kampagne, so der DFB, dass der Mädchen- und Frauenfußball ein wichtiger Pfeiler innerhalb der Vereine und der 21 Landesverbände sei.

(Quelle: DFB)


  • Der DFB macht sich für Mädchenfußball stark. Foto: picture-alliance
    Der DFB macht sich für Mädchenfußball stark. Foto: picture-alliance
    Der DFB macht sich für Mädchenfußball stark. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.