Die Durchstarter

„Man ist nie zu alt, um noch einmal richtig durchzustarten“ – das Motto scheint für die Gruppe der betagten Senioren beim Turnverein 1848 Erlangen zu gelten. Der Verein wurde für das Engagement „Rollator-Sport mit Fahrdienst für Hochbetagte“ bereits mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold 2018 ausgezeichnet.

Artemis Toebs vom Deutschen Engagementpreis (1. von rechts) und Laura Pschorn vom Deutschen Olympischen Sportbund überreichen die Nominierungsurkunde an den sportlichen Leiter des TV 1848 Erlangen, Günther Beierlorzer (3. von rechts).
Artemis Toebs vom Deutschen Engagementpreis (1. von rechts) und Laura Pschorn vom Deutschen Olympischen Sportbund überreichen die Nominierungsurkunde an den sportlichen Leiter des TV 1848 Erlangen, Günther Beierlorzer (3. von rechts).

Nach dem Griff zu den Sternen folgt für den TV Erlangen und die begleitende VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach jetzt der Anlauf zum renommierten Deutschen Engagementpreis.

Die Erlangener erhielten ihre Nominierung im Rahmen ihrer Delegiertenversammlung am 26. Juni 2019. Laura Pschorn, Ressort Bildung DOSB, betonte in ihren würdigenden Worten den außergewöhnlichen Einsatz der Engagierten im Projekt „Rollator-Sport mit Fahrdienst für Hochbetagte“. Die Nominierungsurkunde an die Engagierten des Projekts übergab Frau Pschorn gemeinsam mit Artemis Toebs vom Deutschen Engagementpreis.

Eingebettet in eine spannende Versammlung mit Gremienwahlen in der denkmalgeschützten Jahnhalle, war die Vor-Ort-Nominierung ein Glanzpunkt für den freiwilligen Einsatz der ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützer vor Ort.

Chance auf einen weiteren Titel

Damit hat der TV 1848 Erlangen nun die Chance auf die Auszeichnung mit dem Deutschen Engagementpreis. Die Gewinner*innen werden am 5. Dezember 2019 in Berlin verkündet. 


Wir drücken den Durchstartern die Daumen!


  • Artemis Toebs vom Deutschen Engagementpreis (1. von rechts) und Laura Pschorn vom Deutschen Olympischen Sportbund überreichen die Nominierungsurkunde an den sportlichen Leiter des TV 1848 Erlangen, Günther Beierlorzer (3. von rechts).
    Artemis Toebs vom Deutschen Engagementpreis (1. von rechts) und Laura Pschorn vom Deutschen Olympischen Sportbund überreichen die Nominierungsurkunde an den sportlichen Leiter des TV 1848 Erlangen, Günther Beierlorzer (3. von rechts).

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.