Die Jugend-Olympiamannschaft ist komplett

Die Nominierungskommission des DOSB berief weitere sechs Athletinnen und Athleten für die Premiere der Olympischen Jugendspiele in Singapur ins 70-köpfige Team.

Das Basketball-Team für die Youth Olympic Games.
Von links nach rechts: Alexandra Höffgen, Carolin Christen, Felicitas Graßhoff und Lena Gohlisch. Foto: Deutscher Basketball Bund

Im Basketball wird Deutschland von Carolin Christen (Grünberg), Lena Gohlisch (Berlin), Felicitas Graßhoff (Röhndorf) und Alexandra Höffgen (Leverkusen) vertreten. Die Schwimmmannschaft wurde um Lina Rathsack (Riesa) und Christian vom Lehn (Wuppertal) erweitert. Damit werden 33 Starter und 37 Starterinnen für Deutschland nach Südostasien (14. bis 26. August) reisen.

Versorgt werden sie von 38 Trainern, Ärzten, Physiotherapeuten und Betreuern (24 Männer/14 Frauen). Chef de Mission ist DOSB-Leistungssportdirektor Ulf Tippelt. Die Nominierungskommission benannte zusätzlich zu den zuvor bereits feststehenden 34 Offiziellen die Trainer Uwe Albersmeyer (Basketball), Detlef Hummelt (Kanu), Steffen Becker (Rudern) sowie die Trainerin Barbara Georgi (Schießen).

Die Nachnominierungen wurden von einer Kommission mit DOSB-Generaldirektor Michael Vesper, Leistungssport-Vizepräsident Eberhard Gienger, der Vizepräsidentin für Bildung und Olympische Erziehung, Gudrun Doll-Tepper, Präsidiumsmitglied Ingo Weiss, zugleich Vorsitzender der Deutschen Sportjugend, sowie Christian Breuer, dem Athletenvertreter im DOSB-Präsidium, getroffen.

Deutschland wird in Singapur in 20 der 26 angebotenen Sportarten vertreten sein. Jüngste im Team ist die 14-jährige Rhythmische Sportgymnastin Jana Berezko-Marggrander (Linkenheim-Hochstätten), Ältester mit 18 Jahren (Jahrgang 1992) Felix Bach (Potsdam). 22 der 70 Athletinnen und Athleten besuchen eine Eliteschule des Sports.

Die meisten deutschen Starterinnen und Starter kommen in Singapur aus der Leichtathletik (16), nur jeweils einen Teilnehmer gibt es im Badminton, Gewichtheben und Ringen. Insgesamt stehen 201 Entscheidungen an, vergeben werden wie bei den „Großen“ Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. 3600 Athletinnen und Athleten werden an den Start gehen.

Über die Aktiven hinaus stellt der DOSB in der Medizin-Studentin Karolin Weber aus Landscheid in der Eifel, die in Saarbrücken studiert, eine von 30 Botschafterinnen und Botschaftern für diese Spiele. Der interkulturelle Austausch und die Vermittlung der Olympischen Werte Exzellenz, Freundschaft und Respekt spielen neben dem Sport in Singapur eine ebenso bedeutende Rolle. Dafür gibt es das sogenannte Culture and Education Programm (CEP), in dessen Gestaltung sich der DOSB ganz besonders durch seine Vize-Präsidentin Gudrun Doll-Tepper und den ehemaligen DLV-Präsidenten Helmut Digel eingebracht hat. Das CEP besteht aus über 50 Programmpunkten in sieben Formaten, die Namen tragen wie „Chat with the Champions“ oder „World Cultural Village“.

In Singapur werden den Nachwuchsathleten im Rahmen des CEP bekannte Sportgrößen als Vorbilder und Mentoren zur Seite stehen. Aus Deutschland sind dies IOC-Mitglied und Ex-Fechterin Claudia Bokel (Wermelskirchen), die Ruder-Olympiavierte Lenka Wech (Saarbrücken) und die ehemalige Badminton-Europameisterin Xu Huaiwen (Bischmisheim).

Auch die Deutsche Sportjugend (dsj) ist in Singapur dabei. Sie entsendet 35 Teilnehmer zu einem Workcamp – Nachwuchs-Trainer, Nachwuchs-Schiedsrichter, Nachwuchs-Reporter und Nachwuchs-Funktionäre. Diese absolvieren ein eigenes Bildungsprogramm vor Ort.

Die deutsche Jugend-Olympiamannschaft wird am 24. Juli (Samstag) beim Youth Olympic Day vor dem Brandenburger Tor von deutschen Top-Athleten wie Basketballer Dirk Nowitzki und dem viermaligen Bob-Olympiasieger Andre Lange verabschiedet. An diesem Tag kommt das Feuer der Jugendspiele auf seiner Reise um die Welt nach Berlin. Von 11 bis 16 Uhr gibt der DOSB als Veranstalter deshalb mit einem vielfältigen Mitmachprogramm einen Einblick in die Idee der Jugendspiele. Gegen 13.30 Uhr trifft dann das Olympische Feuer auf der Bühne des Pariser Platzes ein. Im Rahmen einer gut einstündigen Inszenierung erfolgt auch die Verabschiedung des Teams.

Die deutsche Jugend-Olympiamannschaft für Singapur
(33 Starter/37 Starterinnen)

Badminton (männlich: 0/weiblich: 1): Fabienne Deprez/Monheim

Basketball (0/4): Carolin Christen (Grünberg), Lena Gohlisch (Berlin), Felicitas Graßhoff (Röhndorf), Alexandra Höffgen (Leverkusen)

Boxen (3/0): Artur Bril (bis 57 kg/Köln), Denis Radovan (bis 69 kg/Köln), Thomas Vahrenholt (bis 60 kg/Köln)

Fechten (2/1): Richard Hübers (Säbel/Solingen), Nicolaus Bodoczi (Degen/Offenbach), Anja Musch (Säbel/Künzelsau)

Gewichtheben (1/0): Nico Müller (bis 69 kg/Obrigheim)

Judo (1/1): Marius Piepke (bis 90 kg/Barsinghausen), Natalia Kubin (bis 70 kg/Bad Nauheim)

Kanu (2/1): Dennis Söter (C1 Slalom/Diedorf), Tom Liebscher (K1 Racing/Dresden), Nathalie Grewelding (K1 Slalom/Neuss)

Leichtathletik (5/11): Patrick Domogala (200 m/Mannheim), Lukas Schmitz (400 m/Krefeld), Felix Franz (400 m Hürden/Vaihingen/Enz), Jonas Efferoth (Stabhoch/Leverkusen), Dennis Lewke (Kugel/Boldekow), Rebekka Haase (100 m/Thum-Herold), Sonja Mosler (400 m/Bergisch-Gladbach), Hanna Klein (1000 m/Edenkoben), Franziska Hofmann (100 m Hürden/Kriebstein), Melina Brenner (Hochsprung/Wipperfürth), Michaela Donie (Stabhochsprung/Mauschbach), Lena Malkus (Weitsprung/Steinfurt), Julia Dieckmann (Dreisprung/Bottrop), Katinka Urbaniak (Kugelstoßen/Bohmenkirch), Shanice Craft (Diskuswurf/Mannheim), Christin Hussong (Speerwurf/Herschberg)

Moderner Fünfkampf (1/1): Eric Krüger (Berlin), Franziska Hanko (Berlin)

Ringen (0/1): Laura Mertens (bis 46 kg/Hurtgenwald)

Rudern (1/1): Felix Bach (Potsdam), Judith Sievers (Esgrus)

Schießen/Bogenschießen (2/2): Alexander Thomas (Luftgewehr/Essen), Philipp Käfer (Luftpistole/Waldsee), Isabel Viehmeier (Bogen/Bad Wildungen), Yvonne Schlotterbeck (Luftgewehr/Bisingen-Thanheim)

Schwimmen (5/5): Melvin Herrmann (Dortmund), Kevin Leithold (Sandersdorf-Brehna), Christian Diener (Cottbus), Christian vom Lehn (Wuppertal/alle Schwimmen), Tim Pyritz (Wasserspringen/Rostock), Lena Kalla (Würzburg), Juliane Reinhold (Leipzig), Dörte Baumert (Freiburg), Lina Rathsack (Riesa/alle Schwimmen) und Kieu Duong (Wasserspringen/Berlin)

Segeln (1/1): Florian Haufe (Hamburg), Constanze Stolz (beide Dinghy/Düsseldorf)
Taekwondo (3/1): Semih Gökmen (bis 48 kg/Essingen), Tahir Gülec (bis 73 kg/Nürnberg), Ibrahim Ahmadsei (über 73 kg/Remagen), Antonia Katheder (bis 63 kg/Alesheim)

Tennis (2/1): Kevin Krawietz (Ahorn), Peter Heller (Cham), Anna-Lena Friedsam (Oberdurenbach)

Tischtennis (1/1): Florian Wagner (Schwelm), Petrissa Solja (Wörth)

Triathlon (1/1): Tobias Klesen (Merzig), Marlene Gomez Islinger (Weiden)

Turnen (2/3): Oliver Amann (Trampolin/Weingarten), Daniel Weinert (Gerätturnen/Kiel), Desiree Baumert (Gerätturnen/Kehl-Auenheim), Leonie Adam (Trampolin/Filderstadt), Jana Berezko-Marggrander (Rhythmische Sportgymnastik/Linkenheim-Hochstätten)

(keine Athleten im Handball, Fußball, Volleyball, Hockey, Radsport und Reiten)

Das 38-köpfige Betreuerteam
(24 Männer/14 Frauen)
Ulf Tippelt (Chef de Mission), Benny Folkmann (Stellv. Chef de Mission), Sabine Krapf (Mannschaftsbüro), Christian Klaue (Pressesprecher), Dr. Casper Grim (Mannschaftsarzt), Dr. Verena Freiberger (Mannschaftsärztin), Maik Schwarzbach (Physiotherapeut), Zdena Kraft (Physiotherapeutin), Holger Hasse (Teamleiter, Trainer Badminton), Gundula Laabs (Teamleiterin/Trainerin Basketball), Uwe Albersmeyer (Trainer Basketball), Hans Birka (Teamleiter, Trainer Boxen), Sven Ressel (Teamleiter, Trainer Fechten), Oliver Caruso (Teamleiter, Trainer Gewichtheben), Anna von Hanier (Teamleiterin, Trainerin Judo), Wolfgang Over (Teamleiter, Trainer Kanu), Detlef Hummelt (Trainer Kanu), Jörg Peter (Teamleiter Leichtathletik, Trainer Sprint/Lauf, Christine Adams (Trainerin Sprung), Joachim Lipske (Trainer Wurf), Thora Schwarck (Teamleiterin, Trainerin Moderner Fünfkampf), Rainer Kamm (Teamleiter, Trainer Ringen), Brigitte Bielig (Teamleiterin, Trainerin Rudern), Steffen Becker (Trainer Rudern), Claudia Kulla (Teamleiterin Schießen, Trainerin Gewehr), Barbara Georgi (Trainerin Pistole), Viktor Bachmann (Trainer Bogen), Hans-Joachim Jedamsky (Teamleiter, Trainer Schwimmen), Monika Dietrich (Trainerin Wasserspringen), Klaus Lahme (Teamleiter, Trainer Segeln), Holger Wunderlich (Teamleiter, Trainer Taekwondo), Peter Pfannkoch (Teamleiter, Trainer Tennis), Eva Jeler (Teamleiterin, Trainerin Tischtennis), Nina Eggert (Teamleiterin, Trainerin Triathlon), Jörg Hohenstein (Teamleiter Turnen, Trainer Trampolin), Galina Krilenko (Trainerin Rhythmische Sportgymnastik), Dieter Koch (Trainer Geräteturnen Frauen), Gunter Schönherr (Trainer Geräteturnen Männer)


  • Das Basketball-Team für die Youth Olympic Games.
    Von links nach rechts: Alexandra Höffgen, Carolin Christen, Felicitas Graßhoff und Lena Gohlisch. Foto: Deutscher Basketball Bund

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.