DOSB setzt Seminare für Führungskräfte aus der Dritten Welt fort

Führungskräfte aus 21 frankophonen afrikanischen Ländern nehmen vom 16.-23. September an einer Fortbildung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) teil.

2005 waren Präsidenten und Generalsekretär aus englischsprachigen Ländern Afrikas zu Gast in Deutschland. Photo: LSB Hessen.
2005 waren Präsidenten und Generalsekretär aus englischsprachigen Ländern Afrikas zu Gast in Deutschland. Photo: LSB Hessen.

Auf dem Programm stehen Besuche der Deutschen Sporthochschule (DSHS) sowie der Trainerschule und des Deutschen Sport- und Olympiamuseums in Köln, Besuche der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) und des Internationalen Paralympic Komitees (IPC) in Bonn. Die Darstellung der öffentlichen Sportverwaltung und der Sportselbstverwaltung erfolgt in Frankfurt am Main. Referenten der einwöchigen Veranstaltung sind Dr. Sonnenschein (DSHS Köln), Dr. Nordmann (Trainerschule), Herr Lewitzki (Sportmuseum), Frau Wilkens (IPC), Herr Wilzek (BMI), Herr John, Frau Bena-Dietrich (DOSB), Herr Kemper (DLV), Frau von Eberhardt (Deutsche Sportmarketing GmbH), Herr Baumgarten (Stiftung Deutsche Sporthilfe), Herr Kühn (Deutsche Sportjugend) und Herr Dr. Höfer (Deutsches Olympisches Institut).

Das Internationale Olympische Komitee und das Auswärtige Amt unterstützen die Fortbildung der afrikanischen Gäste. In Fortsetzung eines im Oktober 2003 mit Fachkräften aus Asien wieder aufgenommenen und im Mai 2005 weitergeführten Führungskräfte-Programms mit Entwicklungsländern ist das Seminar Ausdruck verstärkter Anstrengungen des deutschen Sports in der Entwicklungszusammenarbeit. Es dient der Weiterentwicklung der seit vielen Jahren bestehenden guten und engen Kontakte mit Ländern der Dritten Welt. Der deutsche Sport engagiert sich, unterstützt in erster Linie durch Mittel des Auswärtigen Amts, seit 1961 in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Bis heute wurden mehr als 1300 Lang- und Kurzzeitmassnahmen in über 100 Ländern durchgeführt. Über den Kernbereich, die Entsendung von Experten, hinaus soll mit dem Seminar-Ansatz das Wissen über den deutschen Sport vertieft werden.

 

 


  • 2005 waren Präsidenten und Generalsekretär aus englischsprachigen Ländern Afrikas zu Gast in Deutschland. Photo: LSB Hessen.
    2005 waren Präsidenten und Generalsekretär aus englischsprachigen Ländern Afrikas zu Gast in Deutschland. Photo: LSB Hessen.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.