DOSB und Commerzbank verleihen Preis "Pro Ehrenamt"

DOSB und Commerzbank verleihen Preis "Pro Ehrenamt"

Der Sport ist die Nummer eins in der Liga freiwilligen Engagements: 22 Prozent der Ehrenamtlichen sind in Sportvereinen und -verbänden aktiv. Um ihre Aufgaben zu erfüllen, brauchen sie Unterstützung. Politik, Wirtschaft und Medien können dazu erheblich beitragen, sei es durch Sachmittel, Fürsprache oder Berichterstattung.

 

Auch 2007 loben deshalb der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Commerzbank den Preis „Pro Ehrenamt“ aus. In Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) vergeben sie diesen an Persönlichkeiten und Institutionen aus Politik, Wirtschaft und Medien, die sich für das Ehrenamt im Sport eingesetzt haben.

 

„Wir laden die Förderer des Ehrenamtes ein, sich für ‚Pro Ehrenamt’ zu bewerben“, sagt der Generaldirektor des DOSB, Dr. Michael Vesper. Er fordert die Ehrenamtlichen auf, selbst Vorschläge zu machen: ”Sie wissen schließlich genau, wer ihnen vorbildlich zur Seite steht.”

 

Ausdrücklich begrüßt werden Bewerbungen der Medien, die vor allem im lokalen Bereich als wichtiger Multiplikator des vorbildlichen Engagements der Ehrenamtlichen in den Sportvereinen wirken.

 

Interessierte finden weitere Informationen und die nötigen Formulare, die bis zum 25. September 2007 eingereicht werden können, unter www.ehrenamt-im-sport.de / Unsere Aktion / Pro Ehrenamt. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. Dezember 2007 in Berlin statt.

 

Fragen beantwortet Markus Böcker im Ressort Medien und Öffentlichkeitsarbeit unter der Rufnummer 069 / 6700-304.

 

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.