dsj-Zukunftspreis geht an den Osnabrücker Turnerbund

Die Deutsche Sportjugend (dsj) hat auf ihrer Vollversammlung am 25. Oktober 2008 dem Osnabrücker Turnerbund von 1876 e.V. (OTB), dem Sport-Club 28 Nordwalde e.V. und dem Sporttreff Karower Dachse e.V. den Zukunftspreis 2008 verliehen.

Die Preisträger des dsj-Zukunftspreises in Freiburg.
Die Preisträger des dsj-Zukunftspreises in Freiburg.

Mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 12.000 Euro wurden die drei Vereine für ihre kindgerechten und zukunfts-orientierten Projekte ausgezeichnet. Der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes, Dr. Michael Vesper, der den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis übergab, lobte das innovative vielseitige Bewegungskonzept des OTB für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren. Das Kinderbewegungszentrum (Kibeze) sei gut vernetzt mit lokalen Partnern und vermittele den Kindern eine breite Bewegungs-Basiskompetenz sowie den Spaß und die Lust an lebenslanger Bewegung. Als Anlaufstelle für Kinder aller Zielgruppen, deren Familien und externe Partner zeichne sich das Bewegungszentrum als nachhaltiges, übertragbares Konzept mit einem breiten Bewegungsansatz aus, der Kinder in besonderer Weise zu neuen Bewegungsangeboten motiviere und der kindlicher Bewegungsneugier und dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern gerecht werde. 

Der Laudator für den Zweitplatzierten, den Sport-Club 28 Nordwalde e.V., der 1. Vorsitzende der  dsj, Ingo Weiss, zeichnete das „Baumhaus-Projekt“ des SC 28 mit einem Preisgeld von 4.000 Euro aus. „Sportraumentwicklung wurde und wird in diesem Projekt einmal ganz anders betrieben“, so Weiss. „Die Kinder und Jugendlichen des Vereins legen an dem zur Verfügung gestellten Rohbau - eine alte Industriehalle - selbst Hand an und dürfen ihre ganz eigene Spiel- und Sportoase, ihre eigene Bewegungswelt schaffen. Im ersten Schritt haben sich die jungen Akteure ihren eigenen Boxring gestaltet und sich so ihre Bewegungswelt nach eigenen Vorstellungen zusammengedübelt.“ 

Auf den dritten Platz hat die Jury, zusammengesetzt aus Jan Holze, dsj Vorstandsmitglied, Dr. Klaus Balster, Leiter der AG Kinderwelt ist Bewegungswelt, Dirk Schelhorn, Mitglied der AG Kinderwelt ist Bewegungswelt, und Friederike Neuhöfer, Referentin der dsj-Geschäftsstelle, das Projekt „Instrumenten- und Sportartenkarussell“ des Sporttreffs Karower Dachse e.V. gesetzt. „Überzeugt hat uns bei dieser Bewerbung die besondere Verknüpfung von sportiver und musischer Bildung“, erläutert der Laudator Jan Holze. „Verschiedene Instrumente und traditionelle wie moderne Sportarten können in einem einzigen Verein erlernt und ausprobiert werden. Neben einem vielseitigen und flexiblen Bewegungsangebot werden als Alternative zum zunehmenden Medienkonsum unserer Kinder auch musische Elemente in das Angebotsspektrum des Vereins mit aufgenommen. Darüber hinaus wird musikalisch orientierten Kindern ein neuer Zugang zum organisierten Sport geboten.“ 

Die drei Sieger demonstrieren wie vielfältig, innovativ und vielversprechend die rund 80 Bewerbungen für den dsj Zukunftspreis 2008 waren. Um dieses große Potenzial des organisierten Sports weiter zu fördern, wird die dsj auch 2009 wieder einen Zukunftspreis ausloben, der Zukunftsideen unterstützt, die Kinder in Bewegung bringen.


  • Die Preisträger des dsj-Zukunftspreises in Freiburg.
    Die Preisträger des dsj-Zukunftspreises in Freiburg.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.