Ehrendoktorwürde für Klaus Schormann - IOC-Mitglied Dr. Thomas Bach: "Eine herausragende Persönlichkeit der olympischen Bewegung"

Klaus Schormann. Copyright dpa
Klaus Schormann. Copyright dpa

Klaus Schormann (Darmstadt), Präsident des Weltverbandes für Modernden Fünfkampf, ist am Dienstag vom Fachbereich Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Ehrendoktorwürde (Dr. sportwiss.h.c.) verliehen worden. Darüber berichtet Uwe Martin in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Rhein-Main-Teil).

 

Der Fachbereich bedankte sich damit für die vielfältigen Initiativen und die nachhaltige Unterstützung der Forschungsgruppe „Olympia“ bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Gewürdigt wurden mit der Ehrendoktorwürde die besonderen Verdienste Schormanns u m die Förderung der Sportwissenschaft, insbesondere auf dem Gebiet der internationalen Sportentwicklung.

 

„Ich bin mit Freude nach Mainz gekommen, um meinem Freund Klaus Schormann die Anerkennung der olympischen Familie und natürlich auch meine persönliche aus vollem Herzen auszudrücken“, sagte IOC-Mitglied Dr. Thomas Bach. Schormann sei eine herausragende deutsche Persönlichkeit der olympischen Bewegung und bringe die traditionellen deutschen Tugenden in seine weltweite Arbeit ein: Fleiß, Zuverlässigkeit und Kreativität. „Nur so konnte es gelingen, seit der Übernahme der Präsidentschaft im Jahre 1994 den Modernen Fünfkampf weltweit auszubauen.“

 

Im IOC bewundere man die Dynamik, mit der Klaus Schormann seinen Verband führt und gestaltet. Dazu gehörten auch seine Initiativen auf dem Feld der begleitenden sportwissenschaftlichen Forschung, so Bach weiter


  • Klaus Schormann. Copyright dpa
    Klaus Schormann. Copyright dpa