Einfach geenial

Geena Krueger gewinnt Wasserski-Gold

Geena Krueger bei der Siegerehrung. Foto: IWGA
Geena Krueger bei der Siegerehrung. Foto: IWGA

Premiere auf der Oder in Breslau. Wasserski-Slalomfahrerin Geena Krueger hat die erste deutsche Wasserski-Goldmedaille bei World Games überhaupt gewonnen. Kurz darauf machte Giannina Bonnemann mit ihrer Bronzemedaille im Trick-Wettbewerb einen erfolgreichen Tag der deutschen Wasserskifahrerinnen perfekt. 

"Hier Erste zu werden, ist der größte Erfolg in meiner Karriere", freute sich Geena Krueger nach ihrem Rennen. Beim Wasserski-Slalom geht es darum, mit immer kürzer werdender Leine mehr Bojen zu umfahren als die Kontrahenten. Das gelang der gebürtigen Krefelderin am besten. Und da sie im Finale als Zweite Fahrerin aufs Wasser ging, setzte sie mit ihren zwei umfahrenden Bojen bei einer 11-Meter-Leine die Konkurrenz so sehr unter Druck, dass diese nicht mehr kontern konnte. "Eigentlich habe ich mich bei der Quali und auch grundsätzlich hier gar nicht so wohl gefühlt. Aber ich habe es geschafft, das alles auszublenden und habe heute von Boje zu Boje gedacht - mit Erfolg", sagte Krueger, deren Vater der ehemalige deutsche Eishockey-Nationaltrainer Ralph Krueger ist. 


  • Geena Krueger bei der Siegerehrung. Foto: IWGA
    Geena Krueger bei der Siegerehrung. Foto: IWGA
  • Umfuhr am meisten Bojen: Geena Krueger. Foto: DOSB
    Umfuhr am meisten Bojen: Geena Krueger. Foto: DOSB

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.