Eröffnung mit Trauerflor

Im Zeichen der Trauer um den tödlich verunglückten georgischen Rodler Nodar Kumaritaschwili wurde Freitag Abend die Olympischen Winterspiele in Vancover eröffnet.

Die Eröffnung der Olympischen Winterspiele im BC Place Stadium. Copyright: picture-alliance
Die Eröffnung der Olympischen Winterspiele im BC Place Stadium. Copyright: picture-alliance

60.000 Zuschauer im BC Place Stadium und etwa zwei Milliarden Menschen vor den Fernsehern verfolgten die erste Olympia-Eröffnungsfeier in einem überdachten Stadion. "Mit großer Trauer gedenken wir Nodar Kumaritaschwili, der heute Morgen bei einem Unfall im Training auf der Rodelbahn
gestorben ist", sagte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees Jaques Rogge. An die Gastgeber gerichtet, fügte er hinzu: "Danke Kanada für die großartige Loyalität zu den olympischen Idealen." Der 21-Jährige Rodler war nur wenige Stunden zuvor beim Training in Whistler tödlich verungückt. Gleichzeitig forderte Rogge die Sportler dazu auf, "Nein" zu Doping und Betrug zu sagen. Anschließend bedankte er sich noch bei den kanadischen Ureinwohnern, den vier Stämmen der First Nations.

Diese standen auch im Mittelpunkt der spektakulären Eröffnungsfeier, die eine Zeitreise durch 12.000 Jahre kanadische Geschichte und Kultur bot. Rund 4.000 Darsteller agierten dabei in einer künstlichen Schneelandschaft. Zu den Trägern der olympischen Flagge gehörten unter anderem Hollywood-Star Donald Sutherland und Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve.

Beim Einmarsch der georgischen Mannschaft erhoben sich alle Zuschauer von ihren
Plätzen und applaudierten. Der dreimalige Bob-Olympiasieger Andre Lange aus Oberhof führte die 153-köpfige deutsche Mannschaft ins Stadion. Winkend und fähnchenschwingend präsentierte sich das Team, das 2006 in Turin die Nationenwertung gewonnen hatte. Bis zum 28. Februar treten in Vancouver rund 2.700 Athleten zu den Wettkämpfen an. Insgesamt stehen 86 Entscheidungen auf dem Programm.

Das Team von Gastgeber Kanada wurde unter dem Jubel der Fans von Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Clara Hughes ins Stadion geführt.  Einer der Höhepunkte war der gemeinsame Auftritt von Sängerin Nelly Furtado und Kanadas Rockstar Bryan Adams.

Um 21.01 Uhr Ortszeit entzündeten schließlich Kanadas Eishockey-Legende Wayne Gretzky, Basketball-Profi Steve Nash und die ehemalige Ski-Rennläuferin Nancy Greene das Olympische Feuer. Während der Spiele brennt die Olympische Flamme in Coal Harbour.

 

 

 

 

 


  • Die Eröffnung der Olympischen Winterspiele im BC Place Stadium. Copyright: picture-alliance
    Die Eröffnung der Olympischen Winterspiele im BC Place Stadium. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.