Ethikpreis geht an Philosophen Hans Lenk

Am 5. Mai 2010 verleiht der DOSB in Berlin erstmals seinen Ethikpreis. Die Ehrung geht an den Philosophen und Ruder-Olympiasieger von 1960, Prof. Hans Lenk.

Der Ruder-Olympiasieger und Philosoph Hans Lenk wird am 5. Mai mit dem DOSB-Ethikpreis ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance
Der Ruder-Olympiasieger und Philosoph Hans Lenk wird am 5. Mai mit dem DOSB-Ethikpreis ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance

DOSB-Präsident Thomas Bach würdigte den Preisträger, der am 23. März 2010 seinen 75. Geburtstag feiert: „Hans Lenk hat nach seinem Olympiasieg mit dem Deutschland-Achter auch als Professor für Philosophie und Soziologie national und international hohes Ansehen erworben. Dabei hat er immer wieder die Werte und Herausforderungen des Sports philosophisch beleuchtet.“

Der DOSB-Ethikpreis, mit dem besondere Verdienste um die Förderung der ethischen Werte im Sport gewürdigt werden, wird in Kontinuität zur Ludwig-Wolker-Plakette des ehemaligen Deutschen Sportbundes verliehen. Die Laudatio wird der Tübinger Theologe und Sozialethiker Prof. Dietmar Mieth halten.


  • Der Ruder-Olympiasieger und Philosoph Hans Lenk wird am 5. Mai mit dem DOSB-Ethikpreis ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance
    Der Ruder-Olympiasieger und Philosoph Hans Lenk wird am 5. Mai mit dem DOSB-Ethikpreis ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.