Europäische Sportminister fordern erweitertes Teilabkommen zur europaweiten Förderung des Sports

Zum Abschluss ihres Treffens vom 20. bis 21. Oktober in Moskau haben sich die Sportminister aus den 49 Unterzeichnerstaaten der Kulturkonvention des Europarates für die Ausarbeitung eines Erweiterten Teilabkommens über Sport (EPAS) ausgesprochen.

Nachdem der Europarat aufgrund knapper Finanzmittel die Arbeit des Ausschusses für Sportentwicklung (CDDS) einstellte, soll zukünftig im Rahmen dieses Teilabkommens die paneuropäische Zusammenarbeit im Sport gefördert werden. Die Minister ermutigten Mitglieds- und Nichtmitgliedsstaaten, dem EPAS so bald wie möglich beizutreten. Internationale Organisationen, internationale Sportverbände sowie Sport-NGOs wurden zur aktiven Teilnahme als Partner des EPAS eingeladen. 

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWeitere Informationen zur sitzung der Sportminister, Schlussfolgerungen und angenommene Entschließeungen sowie zentrale Redebeiträge im Internet. 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.