Europäische Sportpolitik rückt in dieser Woche ins Zentrum

Europa rückt in dieser Woche in das Zentrum der deutschen und der internationalen Sportpolitik. In Estland (Tallin) findet vom 27. bis 29. Juni die 15. Europäische-Sport-Konferenz unter dem Titel "Quo vadis - Ehrenamtliche im Sport" statt, an der auch NOK-Präsident Prof. Walther Tröger teilnimmt.

 

 

 

Im slowenischen Portoroz findet am 29. und 30. Juni das 22. Seminar für Generalsekretäre und Chefs de Mission von Olympiamannschaften der Europäischen Olympischen Komitees (EOC) statt. Die NOK-Vertretung an dieser Veranstaltung nimmt Generalsekretär Henze wahr.

 

 

 

Während die ESK-Veranstaltung in Tallin ganz im Zeichen zahlreicher Vorträge zum Ehrenamt im Sport steht, ist dem Seminar in Portoroz zunächst ein workshop über "Neue Wege der Kommunikation in der Arbeit der Nationalen Olympischen Komitees (NOK) vorgeschaltet, der bereits am 28. Juni durchgeführt wird.

 

 

 

Das Programm des EOC-Seminars sieht dann an den beiden folgenden Tagen zunächst Berichte von EOC-Präsident Dr. Jacques Rogge und EOC-Generalsekretär Mario Pescante vor. Themenschwerpunkte sind darauf hin das Olympische Solidaritätsprogramm, die neugeschaffene Athletenkommission des EOC, sowie die zurückliegenden Olympischen Spiele Sydney, die kommenden in Salt Lake City (Winter 2002), Athen (Sommer 2004) und Turin (2006) sowie die Europäischen Olympischen Jugendtage (EYOD) für den 16-18jährigen Olympia-Nachwuchs.

 

 

 



Weitere Links:
Das EOC im Internet


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.