Frauen-Kombination feiert 2021 WM-Premiere

Die Nordischen Kombiniererinnen werden wie geplant 2021 in Oberstdorf erstmals um WM-Medaillen kämpfen.

Beim Skispringen mussten Frauen bis 2014 auf eine Olympiateilnahme warten. Foto: picture-alliance
Beim Skispringen mussten Frauen bis 2014 auf eine Olympiateilnahme warten. Foto: picture-alliance

Das bestätigte der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag in Seefeld während der Nordischen Ski WM. "Leider ist die Frauen-Kombination für 2022 nicht olympisch geworden, insofern ist eine Diskussion entstanden. Wir haben uns dafür entschieden, die Kombination im Programm zu lassen, um ein Zeichen zu setzen", sagte DSV-Präsident Franz Steinle.

In Oberstdorf werde es einen Einzelwettkampf geben, sagte Karin Orgeldinger, DSV-Sportdirektorin Nordisch. "Wie groß dann das Starterfeld ist, hängt auch davon ab, wie wir kleinere Nationen überzeugen können, dort einzusteigen", sagte Orgeldinger.

Auch eine kleine Chance auf die Aufnahme für Peking 2022 sieht der DSV noch. "Wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben und hätten gerne, dass China noch einen Antrag stellt", sagte Orgeldinger. Derzeit ist die Nordische Kombination bei Olympia die letzte reine Männer-Domäne.

Steinle sieht dennoch ein großes Potenzial für die Disziplin. "Wir sind davon überzeugt, dass die Kombination der Frauen ein Erfolg wird. Wir haben das beim Frauen-Skispringen gesehen, wo wir vor zehn Jahren eine ähnliche Diskussion hatten. Heute ist das nicht mehr wegzudenken. Wir werden das Gleiche bei den Kombiniererinnen erleben", sagte der DSV-Präsident.

Ende Januar hatten die Kombiniererinnen bei der Junioren-WM in Lahti erstmals um Medaillen gekämpft. Die Einführung eines Frauen-Weltcups plant der Internationale Skiverband FIS derzeit für 2020. Aktuell treten die Kombiniererinnen im zweiten Jahr in Folge im Continental Cup an, der zweiten Liga des nordischen Winterports.

(Quelle: Sport Informations Dienst)


  • Beim Skispringen mussten Frauen bis 2014 auf eine Olympiateilnahme warten. Foto: picture-alliance
    Beim Skispringen mussten Frauen bis 2014 auf eine Olympiateilnahme warten. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.