Führungstalente-Camp für Frauen

Unter dem Motto „Frauen an die Spitze“ fördert der Deutsche Olympische Sportbund weiterhin Frauen, die sich im Ehrenamt engagieren.

Der DOSB fördert Frauen im Ehrenamt. Foto: picture-alliance
Der DOSB fördert Frauen im Ehrenamt. Foto: picture-alliance

Jüngstes Beispiel ist das Führungstalente-Camp, das der Dachverband Ende August im Landesleistungszentrum „Richard Genthe“ Am Kleinen Wannsee in Berlin für Frauen anbot, die das Ziel anstreben, Führungspositionen zu besetzen. Insgesamt finden „Am kleinen Wannsee“ in diesem Jahr vier dieser Camps statt, die von den Sprecherinnen der Frauen-Vollversammlung des DOSB betreut werden.

Der Themenkomplex „Fit für öffentliche Auftritte“ ließ 18 aktive, im sportlichen Ehrenamt tätige Frauen aus dem ganzen Bundesgebiet anreisen. Die Trainerin der Veranstaltung, Marion Knaths von sheBOSS aus Hamburg, verdeutlichte den Umgang mit der geschlechtsspezifischen Kommunikation. „Die gläserne Decke“ zu durchbrechen, sei kein leichtes Unterfangen. Doch mit der „Dame im Schach“, sprich der richtigen Strategie, „königlich lang zu ziehen“, gelinge es, geradlinig, mit Stil, Niveau, Stand, Stimme und last but not least dem persönlichen Know How am Ende nicht bloß den „Blumentopf“ zu gewinnen, sondern als Geschäftsführerin ein Floristikunternehmen zu führen. Marion Knaths: „Immer wieder „dran bleiben und durchziehen!“

Das bestätigte am zweiten Tagungstag Bundestagsmitglied Monica Lazar, Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied im Rechtsausschuss, im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Sprecherin für Frauenpolitik. Sie legte offen, dass die Grünen zwar mit 55 Prozent  den höchsten Frauenanteil haben, gefolgt von der Linksfraktion mit 53, SPD mit 40, FDP 25, CDU 22 und der CSU mit 13 Prozent. Insgesamt sei für den Frauenmitgliederanteil in ihrer Partei mit „mageren“ 38 Prozent noch sehr viel Luft nach oben, sagte Monica Lazar.

Weitere Termine sind am 8. bis 10. September 2010 und vom 10. bis 13. November 2010. Rückfragen beantwortet Kirsten Witte unter Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailwitte@remove-this.dosb.de.

 

Lesen Sie auch:
Unter dem Titel "Die Methode Frau" berichtete die Wochenzeitschrift "Die Zeit" am 2. September 2010 über den bevorstehenden "revolutionären" Wandel in der Arbeitswelt: Immer mehr Frauen arbeiten in klassischen Männerberufen und immer mehr Männer dringen in Frauendomänen vor.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHier geht es zum Artikel "Die Methode Frau" >>>


  • Der DOSB fördert Frauen im Ehrenamt. Foto: picture-alliance
    Der DOSB fördert Frauen im Ehrenamt. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.