Fünfter Wettkampftag – Fünf Medaillen für Team D

Das Jugend Team Deutschland konnte sich beim European Youth Olympic Festival (EYOF) in Baku am Donnerstag über zahlreiche Medaillen freuen. Mit unter anderem zwei Goldmedaillen waren die deutschen Leichtathlet*innen dabei besonders erfolgreich.

Bronzemedaillen-Gewinnerin im Judo: Samira Bock (Bild: DOSB)
Bronzemedaillen-Gewinnerin im Judo: Samira Bock (Bild: DOSB)

Leichtathlet*innen holen kompletten Medaillensatz

Die Leichtathletik erwies sich am heutigen Donnerstag als echter Medaillengarant für das Jugend Team Deutschland. Zwei deutsche Athletinnen durften dabei den Gewinn der Goldmedaille feiern. Im Hindernislauf über 2000 Meter lief Blanka Dörfel nicht nur der Konkurrenz davon – der Abstand zur zweitplatzierten Ungarin Greta Varga betrug fast acht Sekunden – sondern stellte mit 6:39:02 Minuten sogar einen neuen EYOF-Rekord auf.

Die zweite deutsche Goldmedaille des Tages lieferte Sarah Vogel im Stabhochsprung. Während keine der anderen Springerinnen die 3,90 Meter überspringen konnte, meisterte Vogel diese Hürde bereits im ersten Versuch und krönte sich damit zur Siegerin des Wettbewerbs. Anschließend ließ die 17-jährige noch 4,06 Meter auflegen; auch diese Prüfung bestand sie im ersten Versuch und beendete den Wettkampf so zusätzlich zur Goldmedaille auch noch mit Saisonbestleistung.

Hammerwerfer Merlin Hummel war am heutigen Donnerstag für silbernes Edelmetall verantwortlich. Der 17-jährige lieferte im Finale seine Saisonbestleistung ab, bugsierte sein Wurfgerät über 81,06 Meter und sich damit auf den zweiten Platz. Ebenfalls ihre beste Leistung der Saison gelang Esther Imariagbee. Im Hammerwurf-Finale der Mädels legte sie bereits im ersten Versuch 68,98 Meter auf, sicherte sich damit den Gewinn der Bronzemedaille und komplettierte das deutsche Medaillensortiment der Leichtathletik an diesem Abend.

Zudem erreichte Jenna Fee Feyerabend beim Siebenkampf sowie Lara-Noelle Steinbrecher über 400m Hürden jeweils den fünften Platz. Des Weiteren konnten sich die Leichtathlet*innen in verschiedenen Disziplinen über Finaleinzüge freuen und brachten sich so in aussichtsreiche Positionen für den morgigen Freitag.

Samira Bock holt Bronze im Judo

Die deutschen Judoka haben ihre erste Medaille des laufenden EYOF gewonnen. In der Gewichtsklasse bis 57kg kämpfte sich Samira Bock über die Hoffnungsrunde bis ins kleine Finale. Dort traf sie auf die Aserbaidschanerin Aytaj Gardashkhanli. In einem ausgeglichenen Kampf, in dem beide Kämpferinnen lange keine Wertung erzielen konnten, sicherte sich die deutsche Athletin im Golden Score mit dem entscheidenden Punkt den Sieg und die Bronzemedaille.

Bronze und zahlreiche Finalqualifikationen im Schwimmen

Über 100 Meter Schmetterling kam Amelie Zachenhuber in fast exakt einer Minute (1:00:01 Minuten) als dritte ins Ziel und konnte sich daher über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Die 4x100m Lagen Mixed-Staffel erreichte hingegen den fünften Platz. Gleich fünf deutsche Schwimmer*innen kämpfen morgen bei den Finalläufen um weitere Medaillen.

EYOF für deutsche Tennisspieler*innen beendet

Mit Joelle Steur verabschiedete sich heute die letzte verbliebene deutsche Tennisspielerin aus dem laufenden Wettbewerb. Obwohl sie den ersten Satz gegen die Französin Oceane Babel noch deutlich für sich entscheiden konnte, unterlag sie am Ende in drei Sätzen (6:2, 1:6, 5:10).

Achtbare Ergebnisse beim Radsport-Straßenrennen

Nach dem Zeitfahren am vergangenen Dienstag stand für die Radfahrer*innen heute das Straßenrennen auf dem Programm. Bei den Mädels konnten alle drei deutschen Fahrerinnen in die Top 20 fahren.  Lana Eberle war dabei die schnellste des deutschen Trios und beendete das Rennen auf einem guten zehnten Platz. Bei den Jungs wurde Daniel Schrag Zwölfter.

Junges Turn-Team sammelt internationale Erfahrung

Pascal Brendel und Willi Binder absolvierten heute das Mehrkampffinale im Turnen. Die Qualifikation hierfür war für das junge Turner-Duo bereits als großer Erfolg zu werten. Auch aufgrund ihres Alters waren die beiden ohne großen Medaillenambitionen an den Start gegangen und beendeten den Wettkampf auf Platz 14 (Brendel) und 24 (Binder). Ein internationaler Wettkampf dieser Größenordnung stellte für die beiden zweifelsohne eine wertvolle Erfahrung dar, von denen sie in Zukunft sicher noch profitieren werden.

Morgen steht dem Jugend Team Deutschland ein weiterer spannender Tag in Baku bevor. Unter anderem kämpfen unsere Handballer um den Einzug ins Finale. In der Leichtathletik und im Schwimmen stehen zudem zahlreiche Finals an.

(Quelle: Luca Walter/DOSB)


  • Bronzemedaillen-Gewinnerin im Judo: Samira Bock (Bild: DOSB)
    Bronzemedaillen-Gewinnerin im Judo: Samira Bock (Bild: DOSB)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.