Gehirnforschung: Neue Erkenntnisse für Lehren und Lernen

Die diesjährige Themenkonferenz an der DOSB-Führungsakademie beschäftigte sich mit dem Schwerpunkt „Lehren und Lernen – aktuelle Erkenntnisse aus der Gehirnforschung“.

Hoch konzentriert: die Teilnehmer an der Themenkonferenz "Hirnforschung und Lernen", Foto: DOSB
Hoch konzentriert: die Teilnehmer an der Themenkonferenz "Hirnforschung und Lernen", Foto: DOSB

Es war die dritte Themenkonferenz an der Führungsakademie, die jedes Jahr in Kooperation mit dem DOSB-Ressort Bildung und Olympische Erziehung durchgeführt wird. Der Einladung folgten rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Bildungsbereich der DOSB-Mitgliedsorganisationen sowie der Trainerakademie Köln des DOSB.

"Wie gelingt Lernen? Und wie können wir diese Faktoren zielgruppengerecht in die Lehrarbeit einbringen?", lauteten die Leitfragen. Die Referentin  Zrinka Sosic-Vasic, Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe um Prof. Manfred Spitzer am Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) in Ulm, lud die Anwesenden mit ihrem Vortrag zum Mitmachen und Mitdenken ein. Sie ermöglichte einen Einblick in die komplexe Gehirnforschung und erklärte anschaulich, was diese Forschung für das Lehren und Lernen bedeutet. So kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu der Erkenntnis, dass aktives und selbstgesteuertes Lernen wesentlich zum Lernerfolg beiträgt und auch die Komponenten Motivation und Emotion eine wichtige Rolle spielen. Die unterschiedlichen Voraussetzungen der Lernenden müssen stets berücksichtigt werden, und es erfordert Raum und Zeit um das Gelernte zu festigen.

Nachmittags waren die Teilnehmenden nochmals gefordert: In Kleingruppen arbeiteten sie das Thema für den eigenen Arbeits- und Handlungsbereich auf. Am Ende des Tages war man sich einig: Die Gehirnforschung ist für die Lehrarbeit ein interessantes und aktuelles Thema, das uns noch weiter beschäftigen wird.


  • Hoch konzentriert: die Teilnehmer an der Themenkonferenz "Hirnforschung und Lernen", Foto: DOSB
    Hoch konzentriert: die Teilnehmer an der Themenkonferenz "Hirnforschung und Lernen", Foto: DOSB

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.