Gemeinschaftstagung der deutschen und französischen Spitzenverbände

Leistungssport und Schule in Frankreich und Deutschland war das Schwerpunktthema der 42. Gemeinschaftstagung der deutschen und französischen Spitzenverbände in Mandelieu la Napoule in Frankreich.

Mehr Geld gibt es zukünftig für den Austausch von deutschen und französischen Sportvereinen. Copyright: picture-alliance
Mehr Geld gibt es zukünftig für den Austausch von deutschen und französischen Sportvereinen. Copyright: picture-alliance

Das System der Eliteschulen des Sports in Deutschland und das der „Pôles espoirs“, der Stützpunkte der „Hoffnungsträger“ in Frankreich wurden dargestellt und verglichen. Lothar Altmeyer, Leiter des Sportzweigs der Eliteschule in Saarbrücken, und Pierre Guichard, Direktor der Abteilung „Olympische Spiele und Leistungssport“ im Comité National Olympique et Sportif Francais (CNOSF), informierten die Teilnehmer/innen über Struktur, Aufgaben und Funktionsweisen der Einrichtungen. 

Mögliche Kooperationsformen zwischen den deutschen und französischen Sportfördereinrichtungen wurden erarbeitet. Sie bilden neben dem sportlichen Austausch ebenfalls die Möglichkeit, die schulische und außerschulische Arbeit in einem deutsch-französischen Austausch enger zu verknüpfen. 

Neben dem leistungssportlichen Aspekt wurden neue Kommunikationswege unter den Verbänden vereinbart, die dazu führen sollen, die Anzahl der Austausche auf Vereinsebene zu steigern. Jeder deutsche und französische Sportverein hat die Möglichkeit, Fördermittel für Austauschmaßnahmen bei der Deutschen Sportjugend beziehungsweise beim CNOSF zu beantragen. Max Claudet, der Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerks, kündigte im Rahmen der Tagung einer Erhöhung des Sportbudgets um ca. 10% auf über 1 Mio. Euro an. Somit stehen Fördergelder für viele neue Austausche zur Verfügung. 

Ingo Weiss, Vorsitzender der Deutschen Sportjugend, resümierte: „Die Aufstockung des Sportbudgets ist ein gutes und wichtiges Zeichen für die Bedeutung der interkulturellen Arbeit im Sport. Sie wird uns ermöglichen, attraktive Unterstützungen für die deutsch-französischen Begegnungen unserer Sportvereine und -verbände anzubieten. Die Einbeziehung der Eliteschulen, aber auch der Ausbau der Austausche auf Verbands- und Vereinsebene sind wichtige Schritte zur Erweiterung des interkulturellen Angebots im Sport.“


  • Mehr Geld gibt es zukünftig für den Austausch von deutschen und französischen Sportvereinen. Copyright: picture-alliance
    Mehr Geld gibt es zukünftig für den Austausch von deutschen und französischen Sportvereinen. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.