Gesellschaftspolitische Bedeutung des Sports wird herausgestellt

 

Die neue Gesellschaftskampagne "Sport tut Deutschland gut" des Deutschen Sportbundes (DSB) will die Öffentlichkeit auf die sozial- und gesellschaftspolitische Bedeutung

und Kompetenz des organisierten Sports in Deutschland hinweisen und den wichtigen Gesundheitsaspekt des Sports in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken. Um die Kampagne auch im Saarland ins Bewusstsein der Menschen zu bringen und damit die Saarländerinnen und Saarländer zu lebenslangem Sporttreiben zu animieren, startet der DSB zusammen mit dem Ministerium für Inneres und Sport (MfIS) des Saarlandes und dem Landessportverband für das Saarland (LSVS) die Kampagne "Sport tut Deutschland gut" im Saarland mit einer Präsentation.

Die Kampagne "Sport tut Deutschland gut" wird am Donnerstag, 20. Juni, 15.00 Uhr, in der "Bel étage" der Spielbank Saarbrücken, im Deutschmühlental (am Deutsch-Französischen Garten) in Saarbrücken, vom Präsidenten des Deutschen Sportbundes, Manfred von Richthofen, zusammen mit der Ministerin für Inneres und Sport des Saarlandes und Vorsitzenden der Sportministerkonferenz der Länder, Annegret Kramp-Karrenbauer, und dem Präsidenten des Landessportverbandes für das Saarland, Albert Wagner, den Medien und der Öffentlichkeit präsentiert.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.