Gewinner des IOC Foto-Wettbewerbs stehen fest

Zur Stärkung der Beziehungen zwischen Kunst und Kultur hat das IOC erstmals einen internationalen Foto-Wettbewerb veranstaltet. Deutsche Arbeiten waren leider nicht siegreich.

 

Das Bild Straßenfußball von Ding Rui Liu aus der Volksrepublik China gewann in einer der Kategorien den ersten Preis. Copyright Ding Rui Liu/IOC.
Das Bild Straßenfußball von Ding Rui Liu aus der Volksrepublik China gewann in einer der Kategorien den ersten Preis. Copyright Ding Rui Liu/IOC.

Eine internationale Jury unter der Leitung von Zhenliang He, Vorsitzender der IOC-Kommission für Kultur und Olympische Erziehung, hat Mitte März die Sieger des ersten Sportfoto-Wettbewerbs des IOC gekürt.

Es verfolgt mit diesem Wettbewerb die Absicht, die engen Verbindungen zwischen Kunst und Kultur in Einklang mit den Maßgaben Pierre de Coubertins zu stärken.

Über die Nationalen Olympischen Komitees hatte sich das IOC im letzten Jahr weltweit an Amateurfotographen gewandt und dazu aufgefordert Arbeiten in drei Kategorien einzureichen. 31 NOKs beteiligten sich nach jeweils vorgeschalteten nationalen Wettbewerben mit 466 Fotos an der internationalen Ausschreibung.

Die eingereichten Arbeiten des Deutschen Olympischen Sportbundes konnten dabei leider keine der vorderen Platzierungen erringen.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterDie Namen und Fotos sämtlicher Preisträger im Internet.


  • Das Bild Straßenfußball von Ding Rui Liu aus der Volksrepublik China gewann in einer der Kategorien den ersten Preis. Copyright Ding Rui Liu/IOC.
    Das Bild Straßenfußball von Ding Rui Liu aus der Volksrepublik China gewann in einer der Kategorien den ersten Preis. Copyright Ding Rui Liu/IOC.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.