Gründung der Deutschen Olympischen Akademie

Nachfolgeorganisation von Deutschem Olympischen Institut und Kuratorium für Olympische Akademie und Erziehung firmiert fortan unter dem Namen des Gründervaters Willi Daume

Copyright DOA
Copyright DOA

Die Gründung der Deutschen Olympischen Akademie
Willi Daume wird am 4. Mai 2007 im Frankfurter Goethe-Haus vollzogen. Zum Festakt werden u.a. DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach, die Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main, Petra Roth und der Hessische Minister des Innern und für Sport, Volker Bouffier, begrüßen. Prof. Dr. Doll-Tepper, DOSB-Vizepräsidentin für Bildung und Olympische Erziehung, spricht über Aufgaben, Ziele und Perspektiven der Akademie. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Dietmar Mieth (Tübingen) zum Thema „Die olympischen Werte: Ethische Verantwortung und pädagogischer Auftrag des Sports“.

In der Deutschen Olympischen Akademie Willi Daume wird das seitherige Deutsche Olympische Institut mit dem ehemaligen Kuratorium Olympische Akademie und Olympische Erziehung des einstigen NOK für Deutschland zusammengeführt. Gemeinsam soll die Förderung und Weiterentwicklung der
Olympischen Idee und der Olympischen Erziehung
noch effektiver und ertragreicher vorangetrieben werden.

 


  • Copyright DOA
    Copyright DOA

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.