"Grünes Band" aus goldener Hand

Olympiasiegerinnen Anna Dogonadze und Miriam Welte überreichen "Grünes Band" auf dem Landessportball in Mainz.

Mit den Vertretern des MTV 1877 Bad Kreuznach freuten sich die Olympiasiegerinnen Miriam Welte (2.v.l.) und Anna Dogonadze (2.v.r), sowie der Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz Kurt Beck (ganz rechts). Copyright: Peter Seydel
Mit den Vertretern des MTV 1877 Bad Kreuznach freuten sich die Olympiasiegerinnen Miriam Welte (2.v.l.) und Anna Dogonadze (2.v.r), sowie der Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz Kurt Beck (ganz rechts). Copyright: Peter Seydel

Der MTV 1877 Bad Kreuznach erhielt vor 1.400 Besuchern auf dem 37. Sportball des Landessportbundes Rheinland-Pfalz das "Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein". 

Für den ausgezeichneten Trampolin-Nachwuchs war es eine besondere Ehre den mit 5.000 Euro dotierten Preis aus den Händen zweier Olympiasiegerinnen entgegennehmen zu dürfen. Anna Dogonadze, Olympiasiegerin im Trampolinturnen von 2004, ließ es sich nicht nehmen ihren Heimatverein persönlich auszuzeichnen.  Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte und Ministerpräsident Kurt Beck gratulierten ebenfalls.

Beim MTV 1877 Bad Kreuznach springen derzeit gut 130 Trampolin-Kids auf den Spuren der „Grande Dame“ des deutschen Trampolinturnens. In Bad Kreuznach beginnt man schon im Kindergartenalter mit der Auswahl und Förderung begabter Kinder. Dabei spielt die vereinseigene „Talentschule“ eine wichtige Rolle. Noch etwas früher setzt das Kita-Projekt „Bewegungskindergarten“  an.

Neben den körperlichen Grundvoraussetzungen für das Trampolinturnen, bewerten die Talentspäher dabei von der allgemeinen gymnastischen Grundschulung, über eine gute Körperspannung, bis hin zu Schnellkraft und Einsatzwillen vor allem auch den Faktor Mut. Denn beim Trampolinturnen gilt es zunächst, die Angst vor hohen Sprüngen und waghalsigen Figuren zu überwinden.

Herausragende Erfolge – zum Beispiel die jeweiligen Titel bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2011 in der weiblichen und männlichen Konkurrenz – beweisen zudem, dass sich beim MTV nicht alles nur um eine einzelne Ausnahmesportlerin dreht.

(Quelle: LSB Rheinland-Pfalz)


  • Mit den Vertretern des MTV 1877 Bad Kreuznach freuten sich die Olympiasiegerinnen Miriam Welte (2.v.l.) und Anna Dogonadze (2.v.r), sowie der Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz Kurt Beck (ganz rechts). Copyright: Peter Seydel
    Mit den Vertretern des MTV 1877 Bad Kreuznach freuten sich die Olympiasiegerinnen Miriam Welte (2.v.l.) und Anna Dogonadze (2.v.r), sowie der Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz Kurt Beck (ganz rechts). Copyright: Peter Seydel

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.