Hilfen für studierende Leistungssportler

 

Ein Kooperationsvertrag "Spitzensportfreundliche Hochschule" mit einer Laufzeit von zunächst drei Jahren zwischen 15 Hamburger Hochschulen und Institutionen des Spitzensports soll

Kader-Athleten den Spagat zwischen Sport und Studium erleichtern. Zu den Partnern gehören der Hamburger Sportbund, die Universität Hamburg, die Hochschule für bildende Künste, die Bucerius Law School und das Studentenwerk, das Wohnheimplätze zur Verfügung stellt. Die Vereinbarung sieht vor, Urlaubssemester aus sportlichen Gründen und individuell abgestimmte Prüfungstermine einzuführen, ein Teilzeitstudium zu ermöglichen und Fehlzeiten nacharbeiten zu lassen.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.