Im Schatten eines Skandals: Europäische Olympische Jugendtage in Vuokatti/FIN

Erschüttert von dem größten "Dopingskandal in der Geschichte des nordischen Skisports" (sid), blickt die Skilanglauf-Nation Finnland auf die Winterveranstaltung der Europäischen Olympischen Jugend Tage (EYOD), die vom 10.-16. März im finnischen Vuokatti stattfinden.

 

 

 

Angesichts der Krise um sechs wegen Nutzung verbotener Substanzen disqualifizierte finnische Sportler bei den nordischen Skiweltmeisterschaften in Lahti tritt Jouko Purontakanen, Generalsekretär des Finnischen Olympischen Komitees die Flucht nach vorne an und erinnert daran, dass auch bei der Winterveranstaltung der EYOD Doping-Tests durchgeführt werden: "Wir werden Dutzende von Tests vornehmen, die bereits am kommenden Tag in Helsinki untersucht werden", sagte Purontakanen in Lahti und ergänzt: "Wir wollen damit zeigen, dass die Anti-Doping-Arbeit ein sehr bedeutsamer Bestandteil der Erziehung junger Athleten ist". Die Kosten der Anti-Doping-Kontrollen werden ca. 100.000 FIM betragen und vom Finnischen Olympischen Komitee getragen.

 

 

 

Die EYOD-Veranstaltung in Vuokatti führt über 1000 der besten jugendlichen Nachwuchsathleten im Alter von 16-18 Jahren aus 40 europäischen Nationen zusammen. Sie bestreiten Wettkämpfe in den sieben olympischen Wintersportarten nordischer und alpiner Skilauf, Biathlon, Eisschnelllauf, Eishockey, Skispringen und Snowboard. Die EYOD sind das erste offizielle olympische Event in Finnland seit den Olympischen Spielen in Helsinki im Jahre 1952. Über 10.000 meist jugendliche Besucher werden an den Wettkampfstätten in Vuokatti und Kajaani erwartet werden. Das Gesamtbudget der Veranstaltung beträgt 8 Millionen FIM. Die Veranstalter rechnen mit Einnahmen von insgesamt bis zu 15 Millionen FIM. Die Schirmherrschaft hat das Internationale Olympische Komitee (IOC). Unter den zahlreichen prominenten Gästen wird auch der scheidende IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch erwartet.

 

 

 

Das Nationale Olympische Komitee für Deutschland entsendet eine einundzwanzigköpfige Mannschaft nach Finnland, die an den Wettkämpfen im Biathlon, Skispringen und Eisschnelllaufen teilnehmen wird. Nähere Informationen über Herrn Georg Kemper, Referat Internationale Zusammenarbeit, 069/6700220, über die Internet-Adresse des EOC:

Weitere Links:
http://www.eurolympic.org (Kapitel Events)


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.