"In die Mitte der Gesellschaft holen"

Natascha Hiltrop ist Sport-Inklusionsmanagerin und Silbermedaillengewinnerin im Sportschießen bei den Paralympics in Rio 2016. Beim Deutschen Schützenbund berät und unterstützt sie u.a. bei der Aus- und Weiterbildung der Trainer*innen zum Thema Inklusion.

Quelle: Rudi Krenn
Quelle: Rudi Krenn

Aktuell organisiert sie das Para Europacup-Finale im Bogenschießen mit, welches in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet. Die Wettkämpfe werden vom 17. bis 18. August 2019 auf dem Bowling Green vor dem Wiesbadener Kurhaus ausgetragen.

Die Stelle von Natascha Hiltrop ist Teil des DOSB-Projekts „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport". Hier werden insgesamt 22 hauptamtliche Stellen für jeweils zwei Jahre in einem Sportverband oder –verein geschaffen und von einem Mensch mit Schwerbehinderung besetzt. Das Projekt ist durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus den Mitteln der Ausgleichsabgabe gefördert.

Wie Natascha Hiltrop zum Schießsport gekommen ist und was der Deutsche Schützenbund im Bereich Inklusion schon erreicht hat, lesen Sie in ihrem Steckbrief.

Zum Steckbrief

Weitere Informationen zum Para Europacup-Finale finden Sie hier.


  • Quelle: Rudi Krenn
    Quelle: Rudi Krenn
    Natascha Hiltrop stützt sich mit beiden Ellenbogen am Schießtisch ab. Sie schießt mit einem Gewehr und trägt eine Schirmmütze.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.