Interesse an der DSB-Führungsakademie in Frankfurt am Main

 

"Die Stadt Frankfurt am Main hat ein grundsätzliches Interesse daran, neuer Sitz der Führungsakademie des Deutschen Sportbundes (DSB) zu werden."

Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Oberbürgermeisterin Petra Roth und dem Präsidenten des Landessportbundes Hessen, Dr. Rolf Müller. Hintergrund ist die Entscheidung des DSB, die seit 1980 in Berlin residierende "Denkfabrik" des DSB wegen der Streichung der finanziellen Unterstützung an einen anderen Standort zu verlegen. Frankfurt am Main ist Sitz des Deutschen Sportbundes und vieler Spitzenverbände, da würde die Führungsakademie eine hervorragende Ergänzung darstellen, betonten Roth und Müller. Jetzt wird die Main-Metropole abwarten bis ein Anforderungsprofil des DSB für den neuen Standort der Bildungs- und Managementeinrichtung vorliegt, um dann über die nächsten Schritte entscheiden zu können.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.