"Investment in Women´s Sport - Pays Off" - Kongress in Lillehammer verlängert Anmeldefrist

Die Anmeldefrist für den internationalen Kongress "Investment in women´s sport – pays off", der vom 13. bis zum 15. Mai dieses Jahres in Lillehammer stattfindet, wurde bis zum 1. April verlängert.

 

 

 

Dies teilt der Veranstalter, das Norwegische Olympische Komitee, in einem Schreiben an alle Nationalen Olympischen Komitees mit. Im Programm des Kongresses, der vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und vom Europäischen Olympischen Komitee (EOC) unterstützt wird, befindet sich unter anderem eine ausführliche Darstellung von Forschungs-Projekten, die sich mit Managerinnen, Trainerinnen und Athletinnen beschäftigen.

 

 

 

Schwerpunktmäßig ist der Kongress, der sich mit der programmatischen Aussage, "Investitionen in den Frauensport zahlen sich aus", an Interessentinnen und Interessenten wendet, den Herausforderungen für weibliche Führungskräfte im Sport und zentralen Fragen der Betreuung von Spitzensportlerinnen gewidmet. Im Hinblick auf gesundheitliche Aspekte weiblicher Spitzenathletinnen hält Prof. Dr. Petra Platen von der Deutschen Sporthochschule Köln ein Einführungsreferat.

 

 

 

Unter den Referenten des Kongresse befinden sich prominente IOC-Mitglieder wie Vizepräsidenten Anita de Frantz und EOC-Präsident Dr. Jacques Rogge.

 

 

 

Nähere Informationen gibt das Norwegian Olympic Commitee, Servicebox 1, Ullevaal Stadion, 0840 Oslo, Norwegen, Tel.: 004721029000. E-Mail: Armand.Carlsen@nif.idrett.no.

 



Weitere Links:
Nähere Informationen im Internet


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.