IOC gründet Wissenstransfer-Einrichtung OKS - SOCOG-Mitglied McLatchey neuer Direktor

Craig McLatchey, ehemaliger Generalsekretär des Australischen Olympischen Komitees (AOC) und Mitglied des Organisationskomitees der Olympischen Spiele Sydney (SOCOG), wird Direktor eines neuen Dienstleistungsunternehmens unter der Führung des IOC.

 

 

 

Das Unternehmen mit dem Namen Olympic Knowledge Services (OKS) beschäftigt sich mit Olympischem Wissenstransfer und wird vom IOC als joint venture company gemeinsam mit Monash Ed (einer der acht bedeutendsten australischen Universitäten) betrieben.

 

 

 

OKS soll die Aufgabe übernehmen, Managementwissen, Aus- und Fortbildungsprogramme sowie Beratungsleistungen an die Organisationskomitees Olympischer Spiele und Kandidaten-Städte weiterzugeben und dabei sicherzustellen, dass ein erfolgreicher Wissenstransfer zwischen Ausrichtern und Aspiranten Olympischer Spiele stattfindet. Internationalen Veranstaltungen der Fachverbände sollen dementsprechende Offerten genauso unterbreitet werden wie interessierten Wirtschaftsunternehmen.

 

 

 

Das IOC kontrolliert das Unternehmen. Beide Teilorganisationen können Mitglieder im Vorstand vorschlagen.

 

 

 

"Es ist wohl nicht nötig zu betonen, dass ich begeistert von der Idee bin", teilt McLatchey in einem Schreiben an die Nationalen Olympischen Komitees mit und kündigt darin an, seine Arbeit Ende November in Lausanne aufnehmen zu wollen.

 

 

 

McLatchey ist dort dem Vorsitzenden von Olympic Knowledge Services, IOC-Vizepräsident Kevan Gosper berichtspflichtig.

 

 

 

"Das IOC ist erfreut, dass ein solch erfahrenen Manager der Olympischen Bewegung die angebotene Position akzeptiert hat. Wir haben mit Craig McLatchey während der Vorbereitung der Olympischen Spiele 2000 zusammengearbeitet und den Eindruck gewonnen, dass er den Background hat, OKS voranzubringen", teilt IOC-Präsident Jacques Rogge in einer Pressemitteilung des IOC mit.

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.