IOC informiert über Zeitplan des Bewerbungsverfahrens 2012

Das offizielle Bewerbungsverfahren des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) für die Olympischen Spiele 2012 beginnt im Mai 2003. Dies teilt IOC-Sportdirektor Gilbert Felli den Nationalen Olympischen Komitees und den IOC-Mitgliedern in einem Schreiben vom 05.03.2002 mit.

 

Die IOC-Exekutive hatte während ihrer Sitzung bei den Olympischen Winterspielen Salt Lake 2002 einen vorläufigen Zeitplan für den internationalen Bewerbungsprozess verabschiedet. Aus ihm geht hervor, dass das Bewerbungsverfahren im Mai mit einem Einladungsschreiben an alle interessierten NOK beginnt. Die Bewerber-Städte müssen von den jeweiligen NOK bis zum 15. Juli 2003 benannt werden

 

Das skizzierte Verfahren für 2012 ähnelt in seinem Ablauf wieder dem zur Wahl der Gastgeberstadt für die Olympischen Spiele 2008, das auf Beschlüssen und Empfehlungen der 110. IOC-Session im Dezember 1999 in Lausanne beruht.

 

Damals waren gravierende Änderungen im Auswahlverfahren für die Gastgeber Olympischer Spiele beschlossen worden. Die damaligen Veränderungen fanden Eingang in die Olympische Charta, insbesondere durch die Ausführungen zu Regel 37. Die wichtigsten Merkmale des Verfahrens werden nachfolgend noch einmal dargestellt:

 

1. Es wurde ein Vorauswahl-Prozedere geschaffen. Die Konsequenz ist, dass keine Stadt als offizieller Kandidat angesehen wird, so lange sie nicht durch das IOC in diesen offiziellen Status versetzt wird. Während der Vorauswahl-Phase werden alle interessierten Städte als vorläufige Bewerber angesehen. Ihre Bewerbungen werden durch die IOC-Verwaltung und durch Experten bewertet. Dafür müssen nach strengen Vorgaben detaillierte Fragebögen ausgefüllt werden. Es kann, muß aber in diesem Stadium nicht zu Inspektionen vor Ort kommen. Das IOC-Executive-Board entscheidet am Ende des Vorauswahl-Verfahrens, welche Städte als offizielle Kandidaten akzeptiert werden. Das Vorauswahl-Verfahren endet jeweils acht Jahre vor den betreffenden Spielen.

 

2. Städte, die am Ende des Vorauswahlverfahrens als offizielle Kandidaten für die Olympischen Spiele akzeptiert werden, treten in eine zweite Phase der Bewerbung ein, in der ihre Bewerbung durch eine Evaluierungskommission überprüft wird. Auf der Basis des Berichtes der Evaluierungskommission unterbreitet die IOC-Exekutive der IOC-Session eine Liste der zur Wahl stehenden Kandidaten. Die IOC-Session wählt den Ausrichter der Spiele in der Regel sieben Jahre vor den Spielen.

 

3. Die Verantwortung der NOKs für die offiziellen Kandidatenstädte wurde substanziell verstärkt. Die NOKs sind sowohl im Vorauswahl- als auch im Hauptverfahren verantwortlich und zuständig für ihren Bewerber bzw offiziellen Kandidaten. Dies erfordert eine sehr enge Kooperation zwischen dem jeweiligen NOK und der jeweiligen Stadt.

 

4. Zwei Prinzipien wurden ganz klar von der IOC-Session im Zusammenhang mit Interessenten/Bewerbern, offiziellen Kandidaten und ihren NOKs verabschiedet. Diese Prinzipien sind einfach und können übersetzt werden als: „Keine Besuche und keine Geschenke“. Das IOC-Executive-Board hat deutlich gemacht, die Beachtung dieser Prinzipien nicht nur kontrollieren, sondern Verstöße auch der 1999 neu-eingesetzten IOC-Ethik-Kommission, mitteilen zu wollen. Verstöße können zum Ausschluß des Bewerbers führen.

 

Spiele der XXX. Olympiade 2012

Vorläufiger Zeitplan des internationalen Verfahrens

 

IOC-Einladung an alle NOK mit Aufforderung zur Benennung eines nationalen Bewerbers

Mai 2003

 

Benennung des nationalen Bewerbers durch die NOK

15. Juli 2003

 

Beantwortung eines schriftlichen IOC-Erhebungsbogens

15. Januar 2004

 

Auswertung der Antworten durch IOC und Experten

15.1.-15.6.2004

 

Auswahl der offiziellen Kandidaten durch die IOC-Exekutive

Mai/Juni 2004

 

Vorbereitung der Bewerbungen durch die offiziellen Kandidaten

bis 15.11.2004

 

Abgabe der Bewerbungen beim IOC

15.11.2004

 

Analyse der Bewerbungen durch das IOC

15.11.2004-31.1.2005

 

Besuche der Kandidaten durch IOC Evaluierungskommission

Februar-März 2005

 

Bericht der Evaluierungskommission

Mai 2005

 

Ankündigung der zur Wahl vorgeschlagenen Kandidaten durch IOC-Exekutive an IOC-Session

 

Wahl der Gastgeberstadt durch die IOC-Session

Juli 2005



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.