IOC-Präsident Bach mit Signs Award ausgezeichnet

Für seine „Vision in der Kommunikation“ ist IOC-Präsident Thomas Bach am 7. Juni in München mit dem Signs Award der Weimer Media Group ausgezeichnet worden.

Mit dem Signs Award werden „Zeichensetzer in der Kommunikation“ aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport geehrt. Foto: Jochen Färber
Mit dem Signs Award werden „Zeichensetzer in der Kommunikation“ aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport geehrt. Foto: Jochen Färber

„Durch seinen couragierten Einsatz sorgte er dafür, dass Südkorea und Nordkorea unter einer gemeinsamen Flagge an den Feierlichkeiten bei den Olympischen Spielen PyeongChang 2018 teilnahmen und teilweise gemeinsam bei Wettkämpfen antraten. So gelang ein machtvolles Zeichen für ein friedliches Zusammenleben in der Region“, schrieb die Jury. Die Laudatio auf Bach hielt der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki-moon via Video. „Thomas Bach ist ein großartiger Kommunikator für das Thema Frieden durch Sport“, sagte Ban Ki-moon und nannte ihn einen „wahren Brückenbauer“.

Unter den Gästen der Gala in der Hochschule für Fernsehen und Film waren auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann und DOSB-Vizepräsidentin Gudrun Doll-Tepper.  Mit dem Preis werden „Zeichensetzer in der Kommunikation“ aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport geehrt.

Der Signs Award wurde 2018 zum achten Mal verliehen. Weitere Preisträger waren unter anderem der Sänger und Schauspieler Tom Beck („Verantwortung in der Kommunikation“), das Studio71 und seine YouTube-Produktion #Deine Wahl mit Interviews von Bundeskanzlerin Merkel und Kanzlerkandidat Martin Schulz („Glaubwürdigkeit in der Kommunikation“), der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert („Engagement in der Kommunikation“) sowie Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner („Ehrlichkeit in der Kommunikation“).

Verlegerin Christiane Goetz-Weimer hob hervor, dass die Auszeichnung an Menschen gegangen sei, die der „politischen Kultur und der offenen Kommunikation einen besonderen Dienst erwiesen haben“.

(Quelle: DOSB)


  • Mit dem Signs Award werden „Zeichensetzer in der Kommunikation“ aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport geehrt. Foto: Jochen Färber
    Mit dem Signs Award werden „Zeichensetzer in der Kommunikation“ aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport geehrt. Foto: Jochen Färber

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.